Anzeige

Neue Eisdiele an bewährtem Tostedter Standort
Alma Eiscafé öffnet am 7. Mai

Marion Wegner an ihrer neuen Eismaschine, dem Herzstück ihres "Alma Eiscafé Tostedt"
3Bilder
  • Marion Wegner an ihrer neuen Eismaschine, dem Herzstück ihres "Alma Eiscafé Tostedt"
  • Foto: Alexander Baule
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Als Kind holte sie sich ihre erste Eiskugel noch beim Fensterverkauf an der Eisdiele Carmellini in der Freudenthalstraße in Tostedt ab. Als Ende 1995 Roswitha und Ulrich Sakel das Geschäft übernahmen, war "Rosis Eiscafé" für viele Kinder und Jugendliche der Treffpunkt. So auch für Marion Wegner. Damals erzählte sie ihrer Freundin: "Ich hätte auch gerne eine Eisdiele." Diesen Traum wird sie sich nun erfüllen und am 7. Mai - genau 61 Jahre nach Gründung des Geschäftes - in den Räumen ihr "Alma Eiscafé Tostedt" eröffnen.

Freut sich auf den Start ihres "Alma Eiscafés": Für Marion Wegner geht ein Traum in Erfüllung
  • Freut sich auf den Start ihres "Alma Eiscafés": Für Marion Wegner geht ein Traum in Erfüllung
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Beim Schritt in die Selbstständigkeit wird die gelernte Steuerfach-angestellte, studierte Ökonomin und leidenschaftliche Bäckerin von ihrem Partner Alexander Baule unterstützt.
Das gemütliche Café, das Ernst Carmellini selbst Stein um Stein aufbaute, mit seiner urigen Einrichtung, einer Jukebox in den 1980er Jahren und natürlich leckeren Eissorten - etliche Tostedter verbinden mit dem Besuch von Carmellinis oder Rosis Eisdiele viele schöne Erinnerungen. Das weiß Marion Wegner. Als im Herbst vergangenen Jahres das Gerücht die Runde machte, "Rosis Eiscafé" würde schließen, war sie wie viele Tostedter ganz geschockt. "Nachdem ich erfahren hatte, dass das stimmt, rief ich eines abends die Vermieter Jochen und Christian Weiß an und fragte, ob ich die Räume übernehmen kann", berichtet Marion Wegner. "Voraussetzung ist, dass es als Eisdiele weiterläuft", erfuhr sie. Doch das stand für Marion Wegner ohnehin außer Frage. Nach einigen schlaflosen Nächten, ob sie ausgerechnet in solch unsicheren Zeiten einen Bewirtungsbetrieb übernehmen soll, stand ihr Entschluss nach einer Woche fest. "Im November 2020 habe ich zugesagt", erzählt Marion Wegner und strahlt.
Von Roswitha "Rosi" und Ulrich Sakel hat sie zudem noch alle Rezepte für Eis, Kuchen und Torten bekommen. Sie stehen der neuen Inhaberin auch in vielerlei Hinsicht mit Rat und Tat zur Seite. "Das ist Gold wert. Die beiden haben ja jahrzehntelange Erfahrung. Dafür kann ich gar nicht genug 'Danke' sagen", sagt Marion Wegner. Dankbar ist sie auch den Vermietern, dass sie ihr "Traumobjekt" bekommen hat und für deren Vertrauen.

Eisdielen-Gründer Ernst Carmellini
  • Eisdielen-Gründer Ernst Carmellini
  • Foto: Fotoalbum Carmellini
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

In den vergangenen Monaten hat Marion Wegner reichlich gebacken und außerdem die renommierte "Koch's Eisfachschule" in Werl (Nordrhein-Westfalen), die laut Wegner einzig staatlich anerkannte Eisfachschule Deutschlands, besucht. Dort lernte sie, wie sie gesundes und natürliches Eis herstellt. Die Eisherstellung ohne Konservierungs-, Farb- und sonstige Zusatzstoffe oder künstliche Aromen ist Marion Wegner ohnehin ein Herzensanliegen. Neben den vertrauten Geschmacksrichtungen wird sie daher auch eine Neuerung einführen: veganes Eis. "Ich weiß exakt, was drin ist. Es gibt keine Fertigprodukte. Das Eis ist auch für Allergiker geeignet." Beim Geschmack gibt es dabei keine Abstriche: "Das Cremige kommt durch den Luftaufschlag und das richtige Verhältnis zwischen Trockenmasse und Flüssigkeit", erläutert sie. In den ersten Wochen will sie sich voll und ganz auf die Eisherstellung konzentrieren. Sobald sich alles eingespielt hat, soll es dann auch wieder die beliebten Kuchen und Torten im Verkauf geben.
Natürlich waren die vergangenen Monate turbulent. Marion Wegner musste zunächst diverse Auflagen erfüllen, nahm Modernisierungen vor und brachte neue Eistechnik in die Küche. Seinen Charme wird das Traditions-Eiscafé behalten. "Die Handwerker haben tolle Arbeit geleistet. Und ich bedanke mich ganz ausdrücklich für deren tolle Ideen und die fachliche Umsetzung der Arbeiten."
Marion Wegner möchte das ganze Jahr über öffnen, später auch ein kleines Bistroangebot vorhalten und bei schönem Wetter Sitzmöglichkeiten im Freien schaffen. "Ich fände es schön, wenn 'Alma Eiscafé Tostedt' ein Treffpunkt für alle Generationen wird", sagt sie.
Nach einigen Rennereien ist es Marion Wegner gelungen, die Telefonnummer, unter der die Eisdiele seit der Eröffnung 1960 zu erreichen ist, zu behalten. Die ist allerdings erst Mitte Mai freigeschaltet.
Aber die Tostedter wollen ja auch nicht telefonieren, sondern Eis genießen. Und das ist ab 7. Mai - außer montags - täglich von 12 bis 20 Uhr möglich. "Nach 26 Jahren 'Rosis Eiscafe' möchten wir jetzt unseren Ruhestand genießen und sagen auf diesem Wege vielen Dank für die langjährige Kundentreue. Wir freuen uns, dass wir mit Frau Wegner und dem 'Alma Eiscafé Tostedt' eine Nachfolgerin gefunden haben, der wir auf diesem Wege alles Gute wünschen, einen guten Start und ganz viele Sonnentage für eine erfolgreiche 'Eiszeit'!", wünschen Rosi und Ulli Sakel Marion Wegner alles Gute für die Zukunft. Eine "erfolgreiche Eiszeit"

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

18. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert fällt auf 31,8

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Dienstag, 18. Mai, auf 31,8 gefallen, gestern lag er noch bei 40,5. So niedrig war der Inzidenzwert nicht mehr seit Ende Oktober 2020. Der Landkreis meldet heute außerdem 143 aktive Corona-Fälle, das sind 16 weniger als am Vortag. Seit Ausbruch der Pandemie erkrankten 6.458 Personen im Landkreis am Coronavirus (+12), davon sind bislang 6.204 wieder genesen (+28). Die Zahl der Corona-Toten bleibt heute konstant bei 111. Die aktuellen...

Panorama
Gemeinsam nahmen Vertreter des Landkreises, der Schulen, des Netzbetreibers und der 
Baufirma die Bauabnahme für die Glasfaser-Infrastruktur vor

Salzhäuser Schulen profitieren vom Breitbandprojekt des Landkreises Harburg
Schnelles Internet für drei Salzhäuser Schulen

ce. Salzhausen. Mit Hochgeschwindigkeitsinternet für drei Schulen in Salzhausen hat das Breitbandprojekt des Landkreises Harburg und seiner Kommunen eine weitere Etappe genommen. Die Stabsstelle digitale Infrastruktur/Breitband der Kreisverwaltung hat die Bauabnahme für die Schulen vorgenommen und die passive Infrastruktur (Leerrohre, Glasfaserkabel und Kabelverzweiger) an den Netzpächter EWE übergeben. Dieser setzt die weiteren Schritte um, um das Glasfasernetz aktiv zu schalten. In etwa drei...

Politik
Bienen benötigen eine besondere Pflege

Hobby-Imkern nur mit genügend Fachwissen
SPD und CDU für Einführung des Imkerführerscheins

Die Imkerei hat in Niedersachsen eine lange Tradition. Insbesondere die Heide-, Moor- und Obstbaugebiete sind kulturell von der Bienenzucht und -haltung geprägt. Das Agrarland Niedersachsen profitiert von der Bestäubung von Nutz- und Kulturpflanzen, da auf diese Weise die Erzeugung von Obst, Saatgut und nachwachsenden Rohstoffen sichergestellt wird, aber auch die von Bienen produzierten Produkte wie Honig nützen der Allgemeinheit. Neben Kulturpflanzen bestäuben die Bienen Wildpflanzen und...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen