Verkaufsoffener Sonntag: "Wir sind wieder da!"
Tostedts Geschäfte laden zu "Picknick to go" ein

Juwelierin Katja Kröger-Mollin hatte die Idee zum "Picknick to go"
5Bilder
  • Juwelierin Katja Kröger-Mollin hatte die Idee zum "Picknick to go"
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Tamara Westphal

bim. Tostedt. Die Tage werden immer sonniger. Wer möchte da nicht an die frische Luft, spazieren gehen oder Fahrrad fahren? Und wie wäre es mit einem Geschäftebummel? Auch wenn noch nicht alle Beschränkungen im Rahmen des Corona-Infektionsschutzes aufgehoben sind, ist doch wieder vieles möglich. Und die heimische Geschäftswelt in Tostedt zeigt, wie man kreativ mit Krisen umgeht: Am kommenden Sonntag, 17. Mai, in der Zeit von 12 bis 17 Uhr veranstalten die teilnehmenden Unternehmen und Geschäfte für alle Interessierten ein "Picknick to go" und bieten Gelegenheit, sich über die neuesten Trends und bewährte Dienstleistungen zu informieren. Zum Besuch lädt der Töster Kreis ein.

Coronakonforme Aktion

Die Idee zum "Picknick to go" hatte Juwelierin Katja Kröger-Mollin in einer Vorstandssitzung des Töster Kreises. Der Vorstand stellte sich die Frage: "Was können wir 'coronakonform' für unsere Kunden machen, die uns ganz toll die Treue halten?"

"Picknick to go"

"Auch ohne Frühlingsmarkt darf der verkaufsoffene Sonntag stattfinden. Das ist eine großartige Chance, unsere Geschäfte, Büros, Werkstätten und Ateliers zu öffnen und unter Berücksichtigung von Mindestabstand und Hygienevorgaben die Töster Bürger zum 'Picknick to go' einzuladen", erläutert Katja Kröger-Mollin. "Wir werden zeigen, dass wir in Tostedt eine tolle Gemeinschaft sind und - statt zu resignieren - lieber motiviert die Kräfte bündeln. Wir zeigen damit allen: Wir sind wieder da!"

Die Kunden können sich beim "Picknick to go" bei einer Tour quer durch Tostedt - allein oder als Ausflug mit der ganzen Familie - ein kleines Mini-Picknick zusammenstellen und zuhause verschmausen.
Katja Kröger-Mollin präsentiert in ihrem Juweliergeschäft, Unter den Linden 16, zum Beispiel die neuesten Schmuckkollektionen und stellt auch eine Schnäppchenecke zusammen. "Und vielleicht gibt es Heiratswillige, die Trauringe anprobieren möchten", so Katja Kröger-Mollin. Zum Mitnehmen für das Picknick gibt es bei ihr ein Erfrischungsgetränk und einen Schokosnack.

Hochwertiges Massivholz-Mobiliar

Zum verkaufsoffenen Sonntag lädt auch das in der Region einzigartige Fachgeschäft für zeitgemäßes Wohnen ein: Im historischen Ortskern, in der Dieckhofstraße 16, erwartet Oliver Gowinda Elstermann im Helex Home Design interessierte Besucher. Am Sonntag bekommen die Kunden einen Schokoriegel für das Picknick to go.

Inhaber Oliver Govinda Elstermann führt das vom Ururgroßvater im Jahre 1890 in Hamburg ursprünglich als Schifffahrtsunternehmen gegründete Handelshaus, das früher unter dem Namen Helex KG firmierte, heute in fünfter Generation. Auf rund 500 Quadratmetern Fläche werden in Tostedt hochklassige und dennoch preiswerte Massivholzmöbel aller Art im modernen, zeitgemäßen Loft- und Industrial-Stil angeboten. Dazu stehen passende Sitzmöbel in Leder und Stoff, großformatige Bilder und anderer Wand- und Raumschmuck sowie Lampen und vieles mehr zur Auswahl.

Raffinierte Vorführanlage

Sensationell ist auch das Angebot an Massivholz-Esstischen, vorwiegend aus Eiche und Teakholz. Mittels einer raffiniert konstruierten Vorführanlage mit verschiedenen Muster-Tischplatten kann der Kunde sich - kombiniert mit passenden Untergestellen - seinen Wunschtisch in einer Größe von unter einem und bis zu sechs Meter selbst konfigurieren und wenige Wochen später liefern lassen.
Oliver G. Elstermann wird unterstützt von seiner Ehefrau Vinothini und seinen Eltern Volker und Heidi Elstermann, die seit 25 Jahren im selben Gebäude ihre landesweit bekannte Galerie Himmelsweg betreiben.

Farbenfrohe und fröhliche Mode

Farbenfroh und fröhlich - so präsentiert sich die frisch eingetroffene Mode im Modehaus "Herzstück", Himmelswg 13, von Meike Eggers-Tasarz im Himmelsweg 13. "Wir schenken unseren Kunden 20 Prozent auf ihren Einkauf und sagen Dankeschön", erläutert sie. Angesagt sind in diesem Sommer Gelb, Pink, alle Grüntöne und das klassische Blau. Neben Bekleidung sind im "Herzstück" auch Accessoires, Schuhe und Schmuck erhältlich. "Wir freuen uns, dass wir wieder für unsere Kunden da sein dürfen und dass es so toll angelaufen ist", sagt Meike Eggers-Tasarz. Sie verschenkt beim "Picknick to go" einen Seelentröster und "die längste Praline der Welt" an ihre Kunden.

Modisches und Genuss

Die Tostedter Geschäftswelt freut sich auf zahlreiche Kunden zum lokalen Einkauf
Wenn am kommenden Sonntag, 17. Mai, von 12 bis 17 Uhr Tostedter Geschäfte und Dienstleister anlässlich des "Picknick to go" öffnen, lädt selbstverständlich auch das Traditions-Modehaus Gerlach, Himmelsweg 9 bis 11, zum Besuch ein. Die Mode dort sorgt mit frischen und leuchtenden Farben für Vorfreude auf den Sommer - sie ist tragbar, alltagstauglich und repräsentativ.

"Kombinieren Sie Veränderung mit der schönen Tugend, sich selber treu zu bleiben. Mischen Sie scheinbar Widersprüchliches mit Selbstverständlichem - Fabe mit Nudetönen, Mustermix mit Uni, Glanz mit Strick", laden die Inhaber Katja und Jens Gerlach zu modischem Mut ein, der diesen Sommer auszeichnet.
Auf über 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet das Modehaus Gerlach für Damen und Herren höchste Qualität und eine vielfältige Auswahl an Bekleidung von international renommierten Textilherstellern. Dazu gehören u.a. die Marken MarcCain, Luisa Cerano, Cambio, Lieblingsstück und Riani. "Für die individuelle und typgerechte Beratung unserer Kunden in unserer großen Damenmodenwelt sowie in der Herrenmodenabteilung steht unser kompetentes und freundliches Modeteam gerne bereit", so Katja und Jens Gerlach. Die umfangreichen Kollektionen namhafter Labels werden ergänzt durch trendige Accessoires. Gemäß dem Motto des verkaufsoffenen Sonntags offerieren Katja und Jens Gerlach Prosecco to go.

Genuss für Augen und Gaumen

Für hochwertige Gaumenfreuden, exklusive und auch nachhaltige Dekorationen ist das Geschäft "Genussreich", Bahnhofstraße 3, von Andrea Simon bekannt. Ihre beliebten Genussworkshops können derzeit zwar nicht stattfinden. Wer genießen möchte, erhält aber natürlich am verkaufsoffenen Sonntag und zu den Öffnungszeiten wertvolle Informationen darüber, wozu (saisonale) Dressings und Öle schmecken und wie man sie kombiniert. Dazu stellt Andrea Simon auch die von ihr erstellten Rezeptideen zur Verfügung. Bei "Genussreich" sind auch Gewürze in großer Auswahl und Alkohol erhältlich. Ebenso ausgefallene, exklusive Geschenkideen. Hier kann man Praktisches mit Nützlichem verbinden, z.B. ein handgenähtes Handtuch als Geschenkverpackung. Fair gehandelte Bambusschüsseln, Leinenhandtücher, die auf Wunsch maßgefertigt werden, und vieles mehr sind bei "Genussreich" erhältlich. Was "Genussreich" zum Mitnehmen anbieten wird, ist eine Überraschung.

Freude auf zahlreiche Besucher

Das Gelingen des "Picknick to go" lebt von der Resonanz der Kunden. Und so freuen sich die beteiligten Unternehmen auf zahlreiche Besucher, die ihrer heimischen Geschäftswelt die Treue beweisen, und natürlich auf herrliches Ausflugswetter.

Auch diese Geschäfte öffnen

Weiterin laden u.a. folgende Tostedter Geschäfte zum Besuch ein:
Die Parfümerie Tostedt, Bahnhofstraße 10, gewährt am 17. Mai 20 Prozent Rabatt auf Düfte und Produkte, u.a. von Lacoste, Davidoff, Boss, Jil Sander, Joop oder Lancôme. Das Fußpflege-Studio von Kristin Kröger, Unter den Linden 15 (im Kurbad Töste), informiert über seine Dienstleistungen. Das Team des Bosch-Service Kröger, Himmelsweg 5, berät u.a. über Klima-Service und Wissenswertes rund ums Kfz.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Panorama
An rund 40 Wochenenden, in ca. 7.000 Arbeitsstunden, haben ehrenamtliche Helfer etwa 1.200 Tonnen Material bewegt - die Hälfte davon mit Schaufel und Schubkarre. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Leuchtturmprojekt "JestePark" spricht Besucher aller Altersgruppen an, die sicher nicht nur aus Jesteburg anreisen werden
39 Bilder

Eine Oase, nicht nur für Lütte
Der JestePark ist eröffnet

as. Jesteburg. Nach unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, viel Muskelkraft und Schweiß kommt jetzt ein Mammutprojekt zum Abschluss: Am Samstag übergab der Förderverein Jesteburger Spielplätze den "JestePark am Seeveufer" (Seeveufer) in Jesteburg der Öffentlichkeit. Aus einem maroden Spielplatz ist ein Leuchtturmprojekt geworden: Auf 7.500 Quadratmetern erstreckt sich jetzt eine naturnahe Bewegungs-, Spiel- und Erholungslandschaft für Kinder und Jugendliche. Ort der Begegnung...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Panorama
Die Ampelanlage an der K13 ist weitgehend fertiggestellt. Es müssen aber noch Restarbeiten ausgeführt werden

Kreisstraße zwischen Dibbersen und Vaensen
Wann wird die Ampel eingeschaltet?

os. Dibbersen. Droht Buchholz eine weitere Ampel-Dauerbaustelle? Diesen Eindruck bekommen derzeit Passanten, die an der Kreisstraße 13 zwischen der Buchholzer Ortschaft Dibbersen und der Kernstadt unterwegs sind. Die Ampelanlage an der Ausfahrt der Brauerstraße ist zwar weitgehend fertiggestellt, in Betrieb ist sie aber noch nicht. Wie berichtet, errichtet die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) die neue Anlage. Sie kommt damit laut WLH-Geschäftsführer Jens Wrede dem Wunsch der...

Panorama
Kommen diese Woche wieder zu Dreharbeiten nach Immenbeck: Die Schauspieler Sven Martinek (li.) und Ingo Naujoks. Auf dem Archivfoto mit ihrer Kollegin Julia Schäfle

Straßensperrung für "Morden im Norden"
In Immenbeck wird wieder gemordet

tk. Buxtehude. Wenn Krimifans von dieser Straßensperrung hören, wird es vermutlich klingeln: Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Oktober, wird die Immenbecker Straße von 8 bis 19 Uhr, freitags sogar von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Der Grund: Dreharbeiten. Vor genau zwei Jahren war Immenbeck ebenfalls für zwei Tage dicht. Für die Krimiserie "Morden im Norden" wurde dort eine Szene mit den beiden TV-Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) gedreht. Dieses Mal sind...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen