Gas von E.ON Hanse statt von FlexGas

bim/nw. Hamburg. Nach dem Aus für den bundesweiten Stromanbieter FlexStrom hat nun auch die Unternehmenstochter „FlexGas“ die Belieferung ihrer Kunden mit Erdgas eingestellt. Das teilte das Unternehmen jüngst auf seiner Internetseite mit. Für die FlexGas-Kunden im Grundversorgungsgebiet der E.ON Hanse Vertrieb GmbH besteht jedoch kein Grund zur Sorge. Die betroffenen Kunden werden ab sofort nahtlos von E.ON Hanse Vertrieb, als gesetzlich festgelegtem Grund- und Ersatzversorger in der Region, weiter mit Erdgas beliefert.
Die Kunden können zudem zwischen allen Tarifen von E.ON Hanse Vertrieb wählen -
ob Ökoprodukt, Vertrag mit Preisgarantie oder Tarif für Sparsame.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.