Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

70 Jahre Landfrauen Tostedt: "Bei uns zählt das Wir!"

Der aktuelle Landfrauen-Vorstand (hinten v. li.): Bettina Brenning, Gabi Kaufmann, Gerti Jobmann, Doris Pawlytsch und Heike Oelgardt sowie vorne v. li.: Margitta Brauns, Anne Peters, Monika Brodda, Christiane Matthies und Irene Carmellini (Foto: Landfrauenverein)
bim/nw. Tostedt. Kontakte pflegen, Kräfte bündeln - auf diese Weise schreiben die Landfrauen in Tostedt seit sieben Jahrzehnten eine Erfolgsgeschichte. Wie das gelingt? "Am besten gemeinsam", weiß Vorsitzende Bettina Brenning. Am kommenden Samstag, 25. August, um 17 Uhr feiern die Landfrauen mit (angemeldeten) Gästen ihren runden Geburtstag in der Schützenhalle. Eines vorweg: Landfrauen sind nicht ausschließlich Bäuerinnen, sondern Frauen auf dem Lande, die unterschiedlichen Berufen nachgehen und vielfältige Interessen haben.
"Das Miteinander ist das Herzstück der Landfrauenarbeit. Durch Austausch mit Gleichgesinnten, gemeinsames Engagement und generationsübergreifende Aktionen gelingt es, auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene das entscheidende Sprachrohr für alle Frauen auf dem Land zu sein", erläutert Bettina Brenning.
Mit ihrer Bildungsarbeit durch Vorträge, Kurse, Seminare, Projekte, Workshops, Diskussionsrunden, Arbeitsgruppen und Lehrfahrten, greifen Landfrauen aktuelle Themen auf und schaffen Perspektiven für Frauen im ländlichen Raum. Die Themen-Palette ist vielseitig: Frau, Familie, Gesellschaft, Landwirtschaft, Verbraucherbildung, Neue Medien, Kultur und Soziales sind Inhalte der Bildungsveranstaltungen.
"Wir sind mit Herz bei der Sache! Durch Engagement für unsere Mitmenschen wird die Gesellschaft lebendiger und wärmer. Zum Beispiel beim Kochen mit Kindern, bei Besuchsdiensten und Gesundheitsinitiativen. Ein Ehrenamt ist Motor für Ideen, setzt Impulse und schafft Kontakte", erläutert Tostedts Landfrauen-Vorsitzende.
Das aktuelle Dreijahresthema ist "Integration". Die Tostedter Landfrauen feierten im Rahmen dessen im vergangenen Oktober gemeinsam mit den Landfrauen aus Heidenau und überwältigender Beteiligung von Gästen vieler Nationalitäten ein großes Erntedankfest in Kampen (das WOCHENBLATT berichtete). Fast schon zum Standard-Programm gehört das regelmäßige internationale Kochen im EWE-Servicecenter Tostedt mit dem internationalen Frauentreff.
Nicht wegzudenken sind die Landfrauen auch beim Töster Flohmarkt am ersten Oktoberwochenende, wo sie alljährlich an ihrem Stand vor dem Rathaus in der Schützenstraße auf eine kurze Verschnaufpause bei einer Tasse Kaffee und selbstgebackenen Kuchen einladen und u.a. selbstgemachte Chutneys, Marmeladen, Liköre und Säfte anbieten.
Bettina Brenning lädt alle Interessierten ein: "Schauen Sie gerne in unser aktuelle Programmheft oder bei einer unserer nächsten Veranstaltungen vorbei. Jede Frau kann Mitglied werden. Wir freuen uns auf Sie!"
• Eine der nächsten Veranstaltungen: Am Freitag, 7. September, um 18 Uhr geht es bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit der evangelisch-lutherischen Johannes-Kirchengemeinde im Gemeindehaus im Himmelsweg um das spannende Thema: "Welche Landwirtschaft wollen wir, und zu welchem Preis?!"
• Kontakt per E-Mail an: landfrauen-tostedt@web.de.