Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Es war ein heißes Jahr" für Tostedts Schützenkönig Jan Hinnerk Zirkel

Außer Rand und Band: seine Majestät Jan Hinnerk Zirkel (vorne Mitte) mit Königin Lara Weiß (rechts daneben) und die Begleiterpaare Florian Pils und Mailin Gottschalk, Benjamin Aldag und Christine Bostelmann, Klaus und Marion Peters, Hans-Hermann und Birgit Baden sowie Nils und Sarah Zirkel (Foto: Uli Seidel)
 
Seine Majestät Jan Hinnerk Zirkel und Königin Lara Weiß freuen sich auf zahlreiche Mitfeiernde beim Schützenfest (Foto: privat)
bim. Tostedt. Bei Antritt seiner Regentschaft hatte er es schon prophezeit: "Das wird ein heißes Jahr", hatte Jan Hinnerk Zirkel (33) bei seiner Proklamation als neue Majestät des Schützenvereins Tostedt im vergangenen Jahr erklärt. "Und es war definitiv ein heißes Jahr", kann er jetzt rückblickend sagen. "Von allen Terminen haben wir es geschafft, 90 Prozent wahrzunehmen, das waren 65 Veranstaltungen", sagt der Unternehmensberater aus Wistedt zu den Besuchen von Schützenfesten und Bällen befreundeter Vereine sowie vereinsinterner Veranstaltungen.
"Es hat alles riesigen Spaß gemacht. Es war beeindruckend, wie willkommen wir überall waren und wie gut wir von den befreundeten Schützenvereinen aufgenommen wurden", resümiert Jan Hinnerk Zirkel.
Nach der Krönung und einer flotten Sause in Tostedt wurde die neue Majestät im vergangenen Jahr mit Trecker und Anhänger zurück nach Wistedt gefahren. Begleiter und Familie organisierten die anschließende, spontane Feier samt Eieressen und sorgten tags darauf dafür, dass alles wieder aufgeräumt war. "Unsere Familien haben uns sehr unterstützt. Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen", erklärt Jan Hinnerk Zirkel dankbar. Denn bei der Crew aus zwei erfahrenen, aber auch jungen Begleiterpaaren, musste an manchem Abend auch die Kinderbetreuung durch Eltern und Großeltern sichergestellt werden.
Unterstützt wurde Jan Hinnerk Zirkel im Königsjahr von seiner Königin Lara Weiß sowie von den Begleiterpaaren Nils Holger und Sarah Zirkel, Benjamin Aldag und Christine Bostelmann, Florian Pils und Mailin Gottschalk, Hans-Hermann und Birgit Baden sowie Klaus und Marion Peters.
Da er der erste König der Tostedter Schützen ist, der aus Wistedt kommt, erhielt er den Beinamen "de erste Wister". Sollte nochmal ein Wistedter König werden, verspricht Präsident Karl-Siegfried Jobmann, könnte ein Tostedter Schützenfest durchaus mal in Wistedt stattfinden.
Unmittelbar nach Erringen seiner Königswürde gründete Jan Hinnerk Zirkel mit 26 weiteren jungen Schützen die Königskasse "Düvelsgarde".
"Highlights waren mein Königsball im Winter, der Kreiskönigsball mit rund 1.800 Gästen und das stürmische Oktoberfest mit 900 Mitfeiernden sowie der Besuch des Hamburger Fischmarktes im Mai, mit dem uns unsere Begleiter überrascht haben. Da haben wir ordentlich gefeiert", sagt Jan Hinnerk Zirkel. Die komplette Königscrew besuchte den Fischmarkt in Uniform - und sorgte für große Verwunderung unter den Fischmarktgästen.
Spaß hatte die Königscrew auch beim Winterball der Schützengilde Harburg, nach dem sich deren Maskottchen - der Vogel "Gildo" - ins Taxi der heimischen Schützen "verflogen" hatte.
Nun blickt der 33-Jährige dem eigenen Schützenfest entgegen. "Das wird der krönende Abschluss meines Königsjahres", sagt er und appelliert vor allem an die jungen Schützen, ruhig auf den Vogel anzulegen. "Ein junger König steht dem Tostedter Schützenverein ganz gut. Ich kann nur sagen: Die Termine wahrzunehmen, ist machbar. König zu sein, ist einfach ein geiles Jahr."

Das Schützenfest-Programm

bim. Tostedt. Von kommenden Freitag bis Montag, 13. bis 16. Juli, feiern die Tostedter Schützen ihr Fest auf dem Platz an der Schützenstraße. Folgendes ist geplant:
Freitag, 13. Juli
16.30 Uhr: Empfang des Königs in der Königsburg (Wistedt)
18.30 Uhr: Antreten der Schützen vor dem Hotel "Zum Meierhof"
19 Uhr: Kranzniederlegung am Denkmal
19.15 Uhr: Beginn des Königsabends im Schützenhaus
22.30 Uhr: Abfahrt nach Wi-stedt
23 Uhr: großer Zapfenstreich mit der Blaskapelle Holsteiner Hornmusik und dem Spielmannszug in Wistedt
Samstag, 14. Juli
10 Uhr: Ummarsch der Jugendabteilungen mit dem Jugendspielmannszug
12 Uhr: Beginn des Vogelschießens um die Tostedter Jugendkönigswürde
16 Uhr: Beginn des Vogelschießens um die 16. Tostedter Damen-Königin
22 Uhr: Party mit DJ Diddi (Eintritt: 6 Euro)
Sonntag, 15. Juli
12 Uhr: Antreten der Schützen bei Bostelmanns Hotel
12.15 Uhr: Abholen der Jugendkönige
14.30 Uhr: Abholen der Kinder und des Kinderkönigspaares vom Rathaus zum Kinderschützenfest
15 bis 17.15 Uhr: Schießen um den 35. Tostedter Bürgerkönig/in
15 Uhr: Beginn des Vogelschießens
15.30 Uhr: Blasmusik im Schützenhaus mit Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares und des/der Schülerkönigs/königin im Schützenhaus mit dem Jugendzug und dem Spielmannszug
17 Uhr: Public Viewing, Live-Übertragung des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft im Schützenhaus für jedermann
20 Uhr: Tanz für jedermann mit DJ Diddi und Proklamation des 35. Tostedter Bürgerkönigs/in (Eintritt frei)
Montag, 16. Juli
8.30 Uhr: Antreten der Schützen (bi Minken, Bremer Straße 31, Wistedt)
11.40 Uhr: Schützengericht
13 Uhr: Spanferkelessen im Schützenhaus für Jedermann
15 Uhr: Fortsetzen des Vogelschießens
17.30 Uhr: Musik im Schützenhaus (Blaskapelle Holsteiner Hornmusik)
19 Uhr: Proklamation der neuen Tostedter Könige mit traditioneller Parade
20 Uhr: Festball mit der Band Les Amis (Eintritt frei)
23 Uhr: großes Feuerwerk zum krönenden Abschluss. Zugang über die Freudenthalstraße