Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr Kakenstorf: 5.500 Stunden fürs Gemeinwohl

Ortsbrandmeister Peter Hinrichs (li.) und sein Stellvertreter Heiko Matthies (re.) mit Gästen, Geehrten und Beförderten (v.li.): Roger Simon, Christoph Rehm, Michael Burmester (Verwaltung), Waldemar Ahrens, der stv. Abschnittsleiter Heide Jonny Anders, Lukas Wentzien und der stv. Gemeindebrandmeister Frank Tödter (Foto: Günther Rehm)
bim. Kakenstorf. Von einem einsatzreichen Jahr 2018 berichtete Ortsbrandmeister Peter Hinrichs in der Jahrshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kakenstorf, zu der er auch zahlreiche Gäste aus der Verwaltung der Samtgemeinde Tostedt und vom Förderverein begrüßte.
32 Einsätze mussten abgearbeitet werden, davon sechs Brandeinsätze, zwei Brandsicherheitswachen und 20 technische Hilfeleistungen. Hinzu kamen drei Termine für die Brandschutzerziehung in den Schulen und Kindergärten. Zu den größeren Einsätzen zählten ein Wohnhausbrand in Tostedt und der Brand des Tagungshotels Gut Eddelsen in Seevetal. 19 Mitglieder bildeten sich in Lehrgängen und Seminaren fort. Hinzu kamen die zahlreichen Gruppen- und Monatsdienste. Insgesamt wurden dazu über 5.500 Stunden aufgebracht.
Personalstärke: 50 aktive Mitglieder. Ein Teil der aktiven Mitglieder ist bei der Kreisfeuerwehr im Fachzug Verpflegung und dem Fachzug ELW 2 tätig, auf Samtgemeindeebene in der Führung, im Bereich Funk und bei der Truppmannausbildung. 25 Mädchen und Jungen engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.
Unter der Leitung von Günther Rehm nehmen die Jugendlichen an Wettbewerben teil, sammeln im Januar die Weihnachtsbäume ein, beteiligen sich am Dorfputz im April und unterstützen bei der Entkusselung von Heideflächen. Elf Mitglieder zählt die Ehren- und Altersabteilung.
Wahlen: Gruppenführer der Gruppe 1 und 3 sind Stephan Wilhelm und Heiko Sczepanik, stellvertretender Gruppenführer der Gruppe 1 bleibt Christoph Rehm, Funkwart Dirk Lohde und sein Stellvertreter Christoph Strehlke.
Ehrung: Waldemar Ahrens erhielt für seine langjährige Tätigkeit in verschiedenen Funktionen und zuletzt als Hausmeister die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen.
Beförderungen: Christoph Rehm und Lukas Wentzien zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Roger Simon zum Feuerwehrmann.