Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frank Tödter ist neue Majestät in Todtglüsingen

Das neue Todtglüsinger Königspaar Frank Tödter und Sabine Bostelmann Fotos: bim
bim. Todtglüsingen. Er ist Berufsfeuerwehrmann bei der Firma Aurubis in Hamburg, stellvertretender Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr in Kakenstorf und stellvertretender Gemeindebrandmeister in Tostedt: Frank Tödter (49) ist der neue König des Schützenvereins Todtglüsingen. Da er beruflich und in seiner Freizeit viel Verantwortung übernimmt, gab Präsident Joachim Gerth ihm den Beinamen "Der Verantwortungsbewusste".
Der Vogel war bereits am Samstag und Sonntag unter Beschuss genommen worden. Am Ende gab es ein Duell zwischen Wilhelm Maack und Frank Tödter, das Frank Tödter am Montag um 16.25 Uhr mit dem 485. Schuss für sich entschied.
Der 49-Jährige gehört dem Schützenverein seit 15 Jahren an und engagiert sich seit vier Jahren als Kommandeur. Vor fünf Jahren hatte er bereits die Vizekönigs-Würde inne.
Begleitet wird er im Königsjahr von seiner Frau Sabine Bostelmann sowie von den Adjutantenpaaren Heiner und Lisa Bostelmann, Matthias Voß und Anja Gäding sowie Klaus-Dieter Gäding und Nicole Pusch.
Mit seiner Frau Sabine Bostelmann ist Frank Tödter seit elf Jahren verheiratet. Sie arbeitet bei der Samtgemeinde Tostedt als Sachbearbeiterin, u.a. für den Bereich Feuerwehren. Solange ihr Mann jedoch stellvertretender Gemeindebrandmeister ist, hat sie diesen Aufgabenbereich an einen Kollegen abgegeben. Fank Tödters einziges Hobby neben seinem Einsatz für Feuerwehr und Schützenverein ist seine Hündin "Becky".
Weitere Ergebnisse: Vizekönig wurde Klaus Wolter, genannt "der mit dem Überblick", mit Vizekönigin Helga Wolter sowie den Adjutantenpaaren Thomas und Carola Rieckmann, Dieter und Petra Fahje sowie René und Monika Kramer; König der Könige: René Kramer, Kronprinz: Alexander Gäding mit seinen Adjutanten Fabien Maack, Ole Voss und Jan Lohmann; Kinderkönigspaar: Lena Klintworth und Roman Lambrecht.