Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Kräfte im Christus Centrum Tostedt

Kinderpastor Sascha Thiel (re.) verabschiedet sich vom Christus Centrum. Neu im Team sind Matthias Wölfer (li.) und Hendrik Glups
bim. Tostedt. Gleich drei neue Kräfte gibt es jetzt im Christus Centrum Tostedt (CCT): Die Aufgaben des ausscheidenden Kinderpastors Sascha Thiel haben Matthias Wölfer, Jugendpastor in Ausbildung, und Manuel Inniger, der derzeit seine Vikariats-Anerkennungsjahre im CCT absolviert, übernommen. Pastoralassistent Hendrik Glups verstärkt das Team um Pastor Andreas Timm. "Ich fühle mich als Trainer mit neuer Mannschaft in einer neuen Saison. Nun geht es darum, dass jeder seine Rolle und alle zueinander finden. Das wird positiv spannend", so Andreas Timm.
"Kinder- und Jugendarbeit zu übernehmen, ist schwierig. Wir hatten die Mitarbeiterschaft in den vergangenen Jahren auf ein Minimum reduziert. Wir haben uns für die Zukunft neue Ziele gesetzt und wollen uns strukturell neu aufstellen", begründet Andreas Timm den "Personal-Zuwachs".
Sascha Thiel hatte während seiner elfjährigen Arbeit als Kinderpastor im CCT auch den Jugendbereich übernommen. In dieser Zeit hat er geheiratet und eine Familie gegründet. Nun geht er zunächst für 14 Monate in Elternzeit und will anschließend mit seiner Familie ein halbes Jahr lang Verwandte in Amerika besuchen. "Wie es danach weitergeht, wissen wir noch nicht", sagt er.
Matthias Wölfer ist für die Besucher des CCT und des angeschlossenen Sozialwerks Tostedt kein Unbekannter, war er dort doch seit Februar 2014 bereits im Organisations- und Rezeptionsbereich tätig. Parallel arbeitete er - größtenteils ehrenamtlich - als Jugendleiter in der Buxtehuder Jesus-Gemeinde. Bis zu seiner Ordinierung wird er zunächst als Jugendleiter, später als Jugendpastor tätig.
Als Praktikant kam Hendrik Glups zum CCT. Bis vor drei Jahren arbeitete der dreifache Vater als Architekt. Mit seiner Frau leitete er eine christliche Pfadfindergruppe und engagierte sich auch sonst ehrenamtlich in Bayreuth. "Dabei haben wir unsere Bestimmung gefunden. Meine Frau und ich wollen uns in der Kirche engagieren", berichtet er. Pastor Timm lernte er 2013 kennen, das Praktikum in Tostedt habe sich ergeben. "Ich fand die neue Konstellation und die geplanten Entwicklungen spannend", sagt Hendrik Glups. Aufbauend auf die Bibelschule, die er zuvor in Bad Gandersheim besuchte, strebt er eine berufsbegleitende Pastoren-Ausbildung an.
Manuel Inniger stammt aus der Schweiz, hat soeben sein Studium am theologischen Seminar abgeschlossen, suchte eine Vikarstelle und absolvierte ein Praktikum im CCT. Er wird die Kinder und Konfirmanden betreuen.
Pastor Andreas Timm erläutert die Zukunftspläne: "Das CCT ist seit 65 Jahren am Ort und hat manche Generationswechsel erlebt. Wir wollen uns neu aufstellen und neue Fragen stellen, wie wir Kirche in einer sich schnell wandelnden Gesellschaft sein können. Dazu braucht es auch neue Kräfte mit neuen Gedanken." Zu den neuen Mitarbeitern und zu deren Findung sagt er: "Wir haben die Einstellungen nicht geplant, aber in der Zusammenarbeit gemerkt, dass wir gut zusammenpassen. Es begab sich."