Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedt: Schützenstraße wird breiter

Die Arbeiten zum Ausbau der Schützenstraße laufen auf Hochtouren
bim. Tostedt. Bauarbeiten bestimmen das Bild in der südlichen Schützenstraße in Tostedt. Dieser Teil der Straße wird derzeit ausgebaut. Dafür gibt es mehrere Gründe: Die Fahrbahn von der Einmündung Freudenthalstraße bis zur Zufahrt zu den Tennisplätzen wies Risse und Schlaglöcher auf und muss dringend erneuert werden, ebenso der Gehweg. Außerdem waren der Regenwasser-Hauptkanal und das Regenrückhaltebecken zu klein dimensioniert. Diese sollen nun dem aktuellen Bedarf angepasst werden und zwar so, dass demnächst auch das Quartier Berliner Straße in Richtung Schützenstraße entwässern kann. Das Schulzentrum und die Sportstätten sind während der Bauphase über eine Einbahnstraßenregelung von der Alten Kleinbahn aus erreichbar.
Mit dem Ausbau soll die Fahrbahn, die derzeit für den Schulbus-Begegnungsverkehr zu schmal ist, von 5,50 auf 6,50 Meter verbreitert werden. Der westliche Gehweg soll in Schotterbauweise bis zum ersten Zuweg zum Düvelshöpen hergestellt, der östliche Gehweg mit Absenkungen über die Buskehre weiter bis zum Bahnübergang geführt werden. Alle Linden entlang des Gehwegs sollen erhalten bleiben.
Stärkere Einschränkungen für den Verkehr werde es voraussichtlich in den Schulferien ab Ende Juni geben, wenn die Deckschicht aufgebracht wird, erläutert Gemeindedirektor Dr. Peter Dörsam. Mit der Freigabe für den Verkehr rechnet die Verwaltung im August.

Vorerst keine Flohmärkte 

Von den Bauarbeiten in der Schützenstraße betroffen sind auch die Flohmärkte, die von April bis Oktober sonst einmal monatlich auf dem Schützenplatz stattfinden. Die hat Veranstalter Jens-Detlef Hansen für dieses Jahr abgesagt. Ihm habe man erzählt, dass die Bauarbeiten bis Herbst andauern würden, und ab Oktober sei ohnehin Winterpause. Insofern werden dort erst nächstes Jahr wieder Flohmärkte organisiert.

Schützenfest findet wie gewohnt statt

Das Tostedter Schützenfest, das vom 13. bis 16. Juli gefeiert wird, findet in jedem Fall wie gewohnt statt, betonen Schützenpräsident Karl-Siegfried Jobmann und Gemeindedirektor Dr. Peter Dörsam. Schützenverein und Verwaltung sind diesbezüglich im Gespräch. Der Schützenplatz ist von der Freudenthalstraße aus erreichbar. Die Baufahrzeuge werden während des Festes anderweitig abgestellt, zumal dann auch Schulferien sind, sodass dafür der Schulparkplatz genutzt werden kann.
Seit zwei Wochenenden packen Freiwillige des Schützenvereins Tostedt ordentlich an, um das Areal rund um die Schützenhalle auf Vordermann zu bringen. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz bedankt sich der Vorstand ganz herzlich. Die Helfer haben bisher den Platz vor dem Schießstand neu gestaltet und den Vorraum frisch gestrichen. Jetzt sollen noch der Schankraum hergerichtet und die letzten Arbeiten auf dem Platz erledigt werden. Daher ruft der Schützenverein für kommenden Samstag, 16. Juni, ab 8 Uhr alle Mitglieder zu einem dritten Arbeitseinsatz auf.