Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Dauer des Austauschs am Tostedter Bahnhof nicht nachvollziehbar"

Der Austausch des Fahrstuhls am Tostedter Bahnhof soll fünf Monate dauern
bim. Tostedt. "Wir bauen von April bis August die Schützenstraße samt Kanal aus. Es kann nicht angehen, dass der Austausch des Fahrstuhls am Tostedter Bahnhof ebenso lange dauert", sagte Dr. Peter Dörsam in seinen Funktionen als Tostedter Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor in den jüngsten Samtgemeinde- und Gemeinderatssitzungen.
Er habe ein längeres Gespräch mit der DB Station & Service-AG geführt und deutlich gemacht, dass eine Bauzeit von April bis August nicht nachvollziehbar sei. "Ich habe eine gewisse Hoffnung mitgenommen, dass der neue Fahrstuhl vor August in Betrieb gehen könnte. Allerdings gab es keine verbindlichen Aussagen hierzu", so Dörsam. "Für den Austausch des zweiten Fahrstuhls muss die Umsetzung auf jeden Fall besser geplant werden, denn nochmals ein so langer Ausfall eines Fahrstuhls ist nicht akzeptabel und für die Gleise 3 und 4 gibt es keinen alternativen barrierefreien Zugang", sagt der Samtgemeinde-Bürgermeister.