Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Entwarnung bei SuedLink-Trasse für den Landkreis Harburg

Wann? 26.04.2018 16:00 Uhr bis 26.04.2018 20:00 Uhr

Wo? Gasthaus Wiechern, Tostedter Straße 9, 21255 Tostedt DEauf Karte anzeigen
Tostedt: Gasthaus Wiechern | Korridor könnte durch den Landkreis führen

bim. Tostedt. Noch gibt es keine Entwarnung in Sachen SuedLink. Nach wie vor sind verschiedene Korridore für die Gleichstromtrasse in der Prüfung, der durch den Landkreis Harburg und insbesondere durch die Samtgemeinde Tostedt führen könnte. Am morgigen Donnerstag, 26. April, von 16 bis 20 Uhr informiert die Firma Tennet im Gasthaus Wiechern, Tostedter Straße 9 in Todtglüsingen, an Schautafeln über den Sachstand. Außerdem steht das SuedLink-Projektteam im persönlichen Gespräch Rede und Antwort.
Wie berichtet, gab es im Vorwege einen „Vorschlagskorridor“ und eine „durchgängige Korridoralternative“. Diese beiden Varianten verlaufen nicht durch den Landkreis Harburg bzw. die Samtgemeinde Tostedt. Allerdings wurde bereits bei der Aufstellung dieser Varianten betont, dass damit noch keine Trasse festgelegt sei. Alle Korridorvarianten werden gleichwertig gegeneinander abgewogen.
Auf der Homepage von Tennet heißt es dazu: „Die Korridorvorschläge wurden auf Basis von überregionalen Kriterien erarbeitet; im Rahmen der nun folgenden Bundesfachplanung werden regionale Untersuchungen in den Korridoren stattfinden. Erst auf Basis dieser detaillierten Informationen wird die Bundesnetzagentur - unabhängig von der Ersteinschätzung - einen Korridor für die weitere Planung festlegen.“
Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam sagt dazu: "Bereits bei den bisherigen Betrachtungen wurde im 'Variantenvergleich Nr. 2015' deutlich, dass die westliche Variante nur einen relativ geringen Vorteil gegenüber der östlichen (durch die Samtgemeinde Tostedt verlaufenden Variante) hat. Bei der nun folgenden vertiefenden Planung ist also durchaus möglich, dass die durch den Landkreis Harburg (die Samtgemeinde Tostedt) verlaufenden Korridore doch zum Zuge kommen."