Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Multivisionsshow in Tostedt: Mit dem Käfer um die Ostsee

Wann? 09.11.2018 19:00 Uhr

Wo? Autohaus Meyer, Friedrich-Vorwerk-Straße 12, 21255 Tostedt DEauf Karte anzeigen
Maik Günther und Tochter Nel mit ihrem dunkelblauen Käfer "Midnight" (Foto: Mathias Knust)
Tostedt: Autohaus Meyer | bim. Tostedt. Zu einem interessanten Multivisionsvortrag lädt das Volkswagenhaus Meyer in Tostedt, Friedrich-Vorwerk-Straße 12-14 im Gewerbegebiet Harburger Straße, für Freitag, 9. November, um 19 Uhr ein. Reisejournalist und Fotograf Maik Günther berichtet, wie er gemeinsam mit seiner Tochter Nel (16) in einem 57 Jahre alten Faltdachkäfer neun Länder und über 100 Orte rund um die Ostsee bereiste. 34 Tage waren Vater und Tochter mit ihrem dunkelblauen Käfer "Midnight" auf Landstraßen, Schotterpisten und Fähren unterwegs.
Einlass zu der Veranstaltung ist ab 18.30 Uhr. Zu Beginn um 19 Uhr werden Snacks und Getränke gereicht. Im Anschluss an den Vortrag können die Zuhörerinnen und Zuhörer noch ein bisschen fachsimpeln und in Erinnerungen schwelgen, wenn sie sich die Oldtimer-Ausstellung im Volkswagenhaus Meyer anschauen.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro direkt im Volkswagenhaus Meyer sowie im Internet unter www.eventim.de oder www.reservix.de und zum Preis von 15 Euro an der Abendkasse.
Maik Günther verliebte sich bereits in seiner Kindheit in das Kult-Auto, in dem er bei Touren mit seinen Eltern über dem Heckmotor schlief. Im Sommer 2017 unternahm er nun mit seiner Tochter Nel, die in Oldenburg das Gymnasium Eversten besucht, eine Käfer-Tour. Die Regeln für ihre Reise: Autobahnen waren tabu, auf ein Navigationsgerät wurde verzichtet, stattdessen gedruckte Routenkarten genutzt. Die Tagesrouten betrugen in der Regel nicht mehr als 200 Kilometer. Am Ende hatten die beiden über 6.000 Kilometer zurückgelegt.
Von Oldenburg aus ging es nach Bremerhaven mit Besuch des Klimahauses und zum Zoo in der Wingst, in dem sie sich als Tierpfleger versuchten. An den folgenden Tagen standen Stopps in Boltenhagen, Warnemünde, Stralsund, auf der Insel Rügen und in Greifswald auf dem Programm. In Polen faszinierten die geschichtsträchtigen Badeorte Kołobrzeg und Ustka.
Auch die landschaftlich einzigartige kurische Nehrung und Litauen wurden bereist. Im Pape Nationalpark stand ein Besuch eines Reservats zweier Herden von Wildpferden an. Die lettische Stadt Liepaja und die Erkundung des Stadtteils Karosta gehörten zu den Hightlights der Reise. In Estland wurden die heimliche „Bildungshauptstadt“ des Landes, Tartu, das Seebad Pärnu am Rigaischen Meerbusen, Narva und die Hauptstadt Tallinn angesteuert. Eindrucksvoll der Besuch im Lahemaa Nationalpark, in dem über 300 Braunbären in freier Natur leben.
Per Fähre ging die Reise weiter nach Finnland. In Helsinki übernachteten Maik und Nel Günther in einem ehemaligen Gefängnis. Im kleinen Mathildedal bestaunten die Reisenden eine Alpakafarm. Der Käfer knatterte durch Stockholm, machte Stopp in Nörrköping und Härradshammer. Im dortigen Zarah Leander-Museum stand ein Treffen mit Brigitte Pettersson (80) an, die als junges Mädchen ihrem Idol Zarah Leander nach Schweden gefolgt war und von ihren Erlebnissen mit ihrer Freundin Zarah erzählte.
Im Tierpark Kolmården, Schwedens größtem Zoo und Freizeitpark, nächtigte das Duo unweit eines Löwengeheges und probierte eine der höchsten Holzachterbahnen der Welt aus. Die große Rundreise führte die letzten Kilometer über Flensburg, Hamburg, durch die Obstplantagen im Alten Land, entlang der Elbe und an der Nordseeküste zurück nach Oldenburg.
Maik Günther erzählt faszinierende Geschichten von der Vater-Tochter-Käfertour, mal lustig, mal spannend und tiefgründig. Er dokumentiert Landschaften und Begegnungen mit Menschen sowie das gemeinsame Erleben einer intensiven Reise von Vater und Tochter.