Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wörmer Hoffest: Eine Erlebnisreise auf einem biologischen Bauernhof

Die Hofgemeinschaft Wörme freut sich auf die Veranstaltung
Handeloh: Hof Wörme | Das "Wörmer Hoffest" hat schon Tradition. Bewohner aus der Region kommen gerne zum "Hof Wörme 2" (Im Dorf 20 in Handeloh-Wörme), um einen unterhaltsamen und informativen Tag zu genießen. Am Sonntag, 24. Juni, von 11 bis 18 Uhr ist es wieder soweit. Ein vielfältiges Programm, das die Hofgemeinschaft für jede Altersstufe vorbereitet hat, verspricht Kurzweil. Es gibt Kunsthandwerk zum Zuschauen und Mitmachen, diverse Kinderspiele, Führungen zum Gewächshaus, zur Bäckerei und zum Hühnerstall.
Ferner erhalten die Besucher wertvolle Informationen zum biologisch-dynamischen Land- und Gartenbau. Dazu lädt die Hofgemeinschaft Wörme mit ihrem Team und vielen Freunden ein.
Geboten an diesem Tag werden Filzkunst, Nistkastenbau, Imkerei und Töpferei. In Aktion zu erleben sind zum Beispiel ein Korbflechter, ein Seiler und ein Schmied. Zum Mitmachen laden eine Leder-, eine Papier- und eine Puppenwerkstatt ein. Freunde der schönen Schrift kommen bei der Kalligrafie auf ihre Kosten. Es wird auch gezeigt, wie Bernstein geschliffen wird.
Die jüngsten Besucher können sich schminken lassen und Ponys reiten. Jede Menge Spaß bereiten Wasserspiele, Strohsackkämpfe, Bogenschießen, Strohhüpfburg, Seifenblasen, Kistenklettern und eine Schatzsuche. Zusätzlich erfolgt drei Mal eine Märchenstunde für die jüngsten Besucher. Das Jonglieren lernen können die Besucher mit der Zirkusmanufaktur "Zimt & Zucker".
Eine Besonderheit auf dem Hoffest: Um 20 Uhr erfolgt das Musiktheater Divadlo mit "The Best of Balkan Route". Die Künstler präsentieren einen kabarettistischen Querschnitt durch das Abendland in Begleitung einer Zugereisten mit swingenden Songs". Wer am Sonntag keine Zeit hat: Das Musiktheater tritt bereits von Donnerstag bis Samstag, 21. bis 23. Juni, jeweils um 20 Uhr auf. Der Eintritt kostet 13 Euro.
Musikalisch unterhält das Duo „Coconut Islands“ während des Hoffestes mit Swing.
Für Speis‘ und Trank aus biologischen Zutaten ist natürlich ebenfalls bestens gesorgt. Dazu gibt es eine Weinprobe mit dem Demeter-Winzer des Weingutes Fuchs-Jacobus aus dem Nahetal.
Der Arbeitskreis Naturschutz erläutert unter anderem Nisthilfen für Vögel und Fledermauskästen. Außerdem stellt sich der Arbeitskreis Astronomie vor.
• Eintritt: Erwachsene und Kinder über 1,40 Meter zahlen 4 Euro.

Eine lange Tradition:
Schon zu Zeiten, als mit dem Wort Bio wohl die wenigsten Menschen etwas anfangen konnten, haben Hubertus von Hörstens Eltern die biologisch-dynamische Landwirtschaft auf dem Hof Wörme etabliert - und das bereits vor 70 Jahren. Damit waren sie Vorreiter in der Region. Hubertus und Christina von Hörsten führen diese Tradition aus Überzeugung fort. Seit 1987 wird der Hof von einer Betriebsgemeinschaft bewirtschaftet.