Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Querfeldein durch Schlamm und Modder

Wann? 17.03.2018 13:00 Uhr bis 17.03.2018 15:00 Uhr

Wo? Ferienzentrum Heidenau, Ferienzentrum, 21258 Heidenau DEauf Karte anzeigen
Verkleidungen sind beim Lauf in Heidenau ausdrücklich erwünscht
Heidenau: Ferienzentrum Heidenau | Nix für Weicheier: Am Samstag wird "Die härteste Sau von Heidenau" gesucht

kb. Heidenau. „Runter vom Sofa, rein in die Kuhle“ heißt es wieder bei der "Härtesten Sau von Heidenau", dem Crosslauf für Hartgesottene, am kommenden Samstag, 17. März, ab 13 Uhr in der Sandkuhle im Ferienzentrum Heidenau.
Dieser Wettbewerb ist nichts für Weicheier und Sauberkeitsfanatiker: Beim etwas über zwei Kilometer langen Rundkurs geht es querfeldein über Hindernisse und durch Schlammlöcher, Matsch- und Wasserkuhlen. Ein Riesenspaß, bei dem allerdings kein Teilnehmer trocken bleibt. Das ultimative Ziel für alle, die mitmachen: In zwei Stunden die meisten Runden drehen und sich so den Titel "Härteste Sau von Heidenau" erkämpfen.
Auch in diesem Jahr gehen in Heidenau hochkarätige Starter aus ganz Norddeutschland an den Start. Rund 90 Anmeldungen liegen bereits vor, Organisator Carsten Löll freut sich aber über weitere Teilnehmer. Anmeldungen sind noch am Starttag vor Ort bis 12 Uhr möglich. Der Wettkampf beginnt um 13 Uhr.
Tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung des Spektakels bekommt Carsten Löll u.a. von der Freiwilligen Feuerwehr Heidenau, der Schulförderverein und der Spielkreis Krabbelkäfer sorgen mit Kaffee und Kuchen, sowie Grillfleisch und Bratwurst für das leibliche Wohl.
Für die Teilnehmer ist der Parcours in Heidenau eine echte Herausforderung. "Wir bekommen oft zu hören, dass das ein wirklich harter Lauf ist", erzählt Carsten Löll. Auf dem Parcours gibt es nur wenige Verschnaufpausen, ein Hindernis jagt das nächste. Trotzdem haben alle eine Menge Spaß. "Man wird ja sonst nirgendwo mehr dreckig, hier kann man noch mal richtig rumsauen", sagt Löll und lacht. Untrainiert sollte man sich allerdings besser nicht an die Teilnahme wagen. "Zehn Kilometer sollte man schon am Stück laufen können", so Löll.
Alle Informationen zum Lauf gibt es online auf www.dhsvh.de.