Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Zauberhafte Tennistage“ in Kakenstorf

Dorit Wickbold (2. Reihe, 2. v.li.) nebst Betreuer inmitten der "Talentino"-Sieger (Foto: SV Trelde-Kakenstorf)
bim. Kakenstorf. "Spielend Tennis lernen“ hieß es kürzlich für 20 Kids beim SV Trelde-Kakenstorf. Für drei Tage waren die Tenniscourts in Kakenstorf den Kindern und Jugendlichen vorbehalten. Fünf Jugendtrainer und Betreuer schulten sie in Motorik, Ballgefühl und Technik.
Die Jüngsten versuchten sich mit Ballübungen, Tennisschlägern und kleinen Wettspielen. Je nach Alter gab es für die kleinen "Talentinos" Aufgaben zur Erlangung der Zertifikate „Zauberlehrling, Zaubermeister oder Magier“. Für die Größeren galt es, das „Talentino Sportabzeichen“ in Gold, Silber oder Bronze zu erringen. Bei Temperaturen von bis zu 35 Grad wurde zwischendurch für die kleinen Zauberer immer wieder die Regendusche aufgedreht. Dabei entstand wie von Zauberhand hin und wieder auch ein kleiner Regenbogen.
In der Küche werkelte derweil Silke Laarmann und zauberte das Mittagessen für die komplette Crew. Für Loui (4) und seine Schwester Mimi (6) war es besonders spannend zu sehen, wie die Tennisbälle in der Ballsammelröhre verschwinden: „Schwuppdiwupp, weg ist der Ball.“ Giulia (10) wollte gleich wissen: „Wie viel kostet es, wenn ich bei Euch einsteige?“
Am letzten Tag gab es die wohlverdienten Urkunden. Dorit Wickbold, Filialleiterin der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Tostedt, ehrte die kleinen Sieger und überreichte die Medaillen. „Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt unsere 'Talentino'-Aktivitäten seit vielen Jahren. Daraus generieren wir Jahr für Jahr unseren Tennisnachwuchs“, so Vorsitzender und Tennis-Jugendwart Gernold Spletter.