Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreativität statt Konsum: Weihnachtsgeschenke mit Persönlichkeit

(Foto: pixabay.com/de)
In den Supermärkten des Harburger Landkreises beziehen die ersten Lebkuchen ihre Regale. Auch sonst fühlt es sich Anfang Oktober bei fallenden Temperaturen langsam nach Jahresende an und bald schon werden regionale Radiosender den Weihnachtsmix auflegen. Spätestens ab dem ersten Jingle Bells klingeln alle Jahre wieder die Kassen des Vorweihnachtsgeschäfts. Die Weihnachtszeit ist mittlerweile ein Konsumrausch, der keine Wünsche offenlässt, aber was wünscht man sich eigentlich noch und wo bleibt die Kreativität?

Wertvoll statt teuer

Mehr als ein Viertel des Gesamtjahresumsatzes entfällt in vielen Branchen des Einzelhandels auf das Weihnachtsgeschäft. Der deutsche Durchschnitt gibt in der Zeit der Besinnlichkeit rund 300 Euro für Geschenke aus und jeder Zweite plant sogar fast 400 Euro ein. Kritiker des maßlosen Weihnachtskonsums rufen schon lange zur Rückbesinnung auf alte Werte auf. Im Konsumzeitalter wird das ganze Jahr über schon genügend konsumiert, wieso da in der Weihnachtszeit nicht die Gegenrichtung wählen? Kreative statt kostspielige Geschenke, lautet das neue Motto. Das Wertvollste ist für die Beschenkten nämlich selten das Teuerste.

Im Kampf gegen Massenware

Gerade im Konsumzeitalter zeigt sich für Erwachsene bei näherem Hinsehen deutlich, dass sie eigentlich schon alles besitzen. Weil die aktuelle Zeit zugleich ein Digitalzeitalter ist, sind auch altbewährte Geschenkeklassiker wie Filme, Bücher und CDs heutzutage in der digitalen Sphäre anzutreffen und liegen deshalb oft in Form eines Gutscheins unter dem Weihnachtsbaum. Schmuck und Kleidungsstücke lassen sich zumindest anfassen und bleiben daher die verbreitetsten Weihnachtsgeschenke für Erwachsene. Kinder und Jugendliche wünschen sich dagegen die neueste Elektronik, aber auch diese Geschenke müssen keine Massenware sein.

Weihnachtsgeschenke mit kreativem Touch

Personalisierte Geschenkideen wie bestickte Textilien und Schmuckstücke mit persönlichen Gravuren sind zu Weihnachten wieder im Kommen. Neben Klassikern wie Uhren, Ketten und bestickten Krawatten, die vor allem bei Eltern und Großeltern gut ankommen, gibt es inzwischen Angebote, die auch den Nachwuchs erfreuen. Kreativ gestaltete Schutzhüllen und Cases lassen die heißgeliebten Handys, Tablets und Co in neuem Antlitz erstrahlen. Bedruckt mit einer persönlichen Botschaft oder eigens aufgenommenen Bildern, geben sie jedem Gerät einen kreativen Weihnachts-Touch.

Nicht ohne persönliche Note

Gar nicht allzu lange ist es her, dass an Weihnachten noch selbstgebastelte Geschenke und eigenhändig gebackene Leckereien zu den Hauptgeschenken zählten. Ganz dorthin zurückkehren will der aktuelle Trend vielleicht nicht, beschreitet mit persönlichen Botschaften aber zumindest einen Zwischenweg. Die Weihnachtszeit ist das Fest der Liebe, dem reine Konsumgeschenke ohne persönliche Note nicht gerecht werden. 2018 stattet man Präsente deshalb wieder mit mehr Persönlichkeit aus und verleiht der Weihnachtszeit dadurch eine emotionalere Note.