Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Motorrad durch Discounter gefahren

thl. Marschacht. Ein kurioser Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend an der Elbuferstraße. Gegen 21.30 Uhr war ein Motorradfahrer die Straße entlang gefahren und hatte in der Ortsmitte angehalten, weil er dort einen Bekannten am Fahrbahnrand stehen sah. Der Mann stellte seine Maschine mit laufendem Motor ab und sprach mit seinem 23-jährigen Bekannten. Dieser fragte ihn, ob er mal mit dem Motorrad fahren dürfe, was der Halter jedoch ablehnte. Davon unbeeindruckt sprang der 23-Jährige auf die Maschine und fuhr los.

Während der Motorradfahrer ihm hinterher lief, steuerte der 23-Jährige die Maschine auf den Eingang eines Discountmarktes zu. Dort fragte er den gerade vor der Tür stehenden Mitarbeiter, ob er mal kurz durch den Markt fahren dürfe. Dies verneinte der Mitarbeiter natürlich, der 23-Jährige gab dennoch Gas und fuhr einmal durch die Regalreihen. Anschließend fuhr er wieder aus dem Markt heraus, stellte die Maschine an einer Bushaltestelle ab und sprang in den dort gerade haltenden Linienbus.

Der 23-Jährige ist der Polizei bereits wegen andere Delikte bekannt. Gegen ihn wurden nun Strafverfahren wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeuges, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Hausfriedensbruchs eingeleitet.