Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unter Alkohol und Drogen stehende Autofahrer halten Polizei auf Trab

ce. Landkreis. Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer, die zuviel Promille intus oder Drogen konsumiert hatten, riefen am Wochenende die Polizei im Landkreis Harburg auf den Plan. In Tostedt stürzte am Samstagabend ein Fahrradfahrer, weil er vermutlich zu betrunken war, und zog sich dabei erhebliche Verletzungen im Gesicht zu. Der Radler wurde ins Krankenhaus gebracht und muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.
• Vorläufig seine Reise unterbrechen musste ein Autofahrer (35) aus Dänemark, der mit seinem Pkw am frühen Samstagmorgen in Maschen von der Polizei kontrolliert wurde. Der Mann gab zunächst gegenüber den Beamten an, nur unbedenkliche Medikamente zu konsumieren. Ein anschließender Drogenvortest wies jedoch auf eine Beeinflussung durch Kokain hin.
• Auf dem Hoopter Elbdeich geriet am Freitag gegen 22 Uhr ein Nissan-Fahrer (72) aus Hamburg in den Gegenverkehr und stieß dort mit einer Autofahrerin in einem weißen Kleinwagen zusammen. Zwei andere Verkehrsteilnehmer konnten zuvor ausweichen. Da der 72-Jährige angetrunken war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Frau in dem Kleinwagen, die ihre Fahrt fortsetzte, wird gebeten, sich unter Tel. 04171 - 7960 bei der Polizei Winsen zu melden.
• Zuviel Cannabis "eingenommen" hatte schließlich ein aus Tschechien stammender Autofahrer (30), dem die Polizei am Freitag in Nenndorf aufgrund körperlicher Ausfallerscheinungen auf die Schliche kam.