Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Taschendiebe waren wieder aktiv

(thl). Am Mittwoch waren Taschendiebe im Landkreis unterwegs. Gegen 9 Uhr traf es eine 72-jährige Frau, die in Buchholz in einem Lebensmittelgeschäft in der Zimmererstraße einkaufte. Hier gelang es den Tätern, die Geldbörse unbemerkt aus einer verschlossenen Einkaufstasche zu entwenden. In Tostedt entwendeten die Diebe die Geldbörse einer 66-jährigen Frau, die gegen 10 Uhr in der Straße Zinnhütte in einem Einkaufsmarkt unterwegs war. Gegen 14.45 Uhr griffen die Diebe in Seevetal-Maschen bei...

  • Winsen
  • 04.03.21

Buchholz: Gestohlene Pkw nach Verfolgungsfahrt sichergestellt

thl. Buchholz. Wilde Szenen spielten sich am Mittwochnachmittag im westlichen Teil des Landkreises ab. Von Buchholz ausgehend kam es zu zwei parallelen Verfolgungsfahrten, an denen mehrere Streifenwagen und später auch ein Polizeihubschrauber sowie Personenspürhunde beteiligt waren. Gegen 15.15 Uhr meldete ein Zeuge zwei verdächtige Männer, die mit einem Ford Edge an einem geparkten Jeep Grand Cherokee angehalten hatten und mehrere Minuten lang erfolglos versucht hatten, den Jeep zu öffnen....

  • Buchholz
  • 04.03.21

Werkzeuge von Baustelle in Winsen geklaut

thl. Winsen. An der Deichstraße haben Diebe am vergangenen Wochenende eine Baustelle heimgesucht. Aus dem Rohbau entwendeten sie diverse Gegenstände, darunter ein Heizgerät, Kabeltrommeln und eine Leiter. Der Gesamtwert liegt bei rund 700 Euro. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht.

  • Winsen
  • 02.03.21

Winsen: Vermisste Schülerin ist wieder da

thl. Bremervörde/Winsen. Die seit mehreren Wochen vermisste Laura-Marie aus Bremervörde (siehe hier: Wer hat Laura-Marie gesehen?) ist wieder zu Hause. Bei dieser Nachricht fallen nicht nur den Angehörigen und Freunde Steine vom Herzen. Auch die Ermittler der Polizei, die seit ihrem Verschwinden intensiv nach der 16-Jährigen öffentlich gefahndet haben, können seit dem Wochenende diese Akte beruhigt schließen. Entgegen den Annahmen, dass sich die junge Frau im Bereich Winsen und Radbruch...

  • Winsen
  • 01.03.21
Bei der Rettungsaktion: Mit ihrem Boot holte die Feuerwehr die Familie von der künstlich aufgeschütteten Elbinsel

Feuerwehr holte von Flut überraschte Personen von künstlichem Eiland
Vierköpfige Familie von Elbinsel gerettet

ce. Laßrönne. Eine vierköpfige Familie, der die Flut den Rückweg abgeschnitten hatte, rettete die Feuerwehr Laßrönne am Sonntagnachmittag von der künstlichen Elbinsel in Höhe Laßrönne-Haue. Die Familie war bei Ebbe vom Deichvorland trockenen Fußes auf die künstlich aufgeschüttete Insel gegangen. Doch die auflaufende Flut verhinderte den Rückweg zum Deich. Die Insel war komplett vom Elbwasser umspült. Zur Rettung der "Gestrandeten" rückte die Wehr mit ihrem Boot an. Zuerst wurden drei...

  • Winsen
  • 28.02.21
Jürgen Schubbert

Gericht kippt Beschluss
Chefermittler Jürgen Schubbert darf weiterarbeiten

thl. Lüneburg. Ein Polizist soll in den Ruhestand, will aber nicht und klagt deshalb vor Gericht. Jürgen Schubbert (62) aus Lüneburg, der auch lange Jahre im Landkreis Harburg Chefermittler war, ist durch die Leitung der Ermittlungsgruppe zu den sogenannten Göhrde-Morden, die er seit 2017 innehat, bundesweit bekannt geworden. Jetzt müsste er eigentlich - nach Erreichen der Regelaltersgrenze - in den Ruhestand gehen. Doch das will Schubbert noch nicht und hat bereits im Oktober 2019 einen Antrag...

  • Winsen
  • 27.02.21
An Händen und Füßen
gefesselt wird Genadi B. ins Gericht geführt
2 Bilder

Bewährung für georgisches Brüderpaar

Amtsgericht fällt hartes Urteil wegen versuchten Einbruchs thl. Winsen. Zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten sowie einem Jahr und sechs Monaten hat das Amtsgericht Winsen am Montag die georgischen Brüder Genadi (34) und Eldar (40) B. wegen versuchten Einbruchs verurteilt. Beide Strafen wurden für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Der Ältere muss zudem 120 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Dem Jüngeren droht nach einem abgelehnten Asylbewerberantrag die Abschiebung. Eldar...

  • Winsen
  • 23.02.21

Zwei Polizei- und Feuerwehr-Einsätze in Winsen
Mülltonnenbrand und verbrannte Bratkartoffeln

bim. Winsen. Zwei Einsätze hatten Polizei und Winsener Feuerwehr am Samstag. In der Hamburger Straße in Winsen gerieten am Samstagvormittag mehrere unter einem Unterstand stehende Mülltonnen in Brand. Bevor größerer Schaden entstehen konnte, hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Ursache für den Brand war wohl nicht vollständig abgekühlte Asche eines Lagerfeuers vom Vorabend. Ebenfalls am Samstagvormittag kam es zu einer starken Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Straße Pinnbarg in...

  • Winsen
  • 21.02.21

Trunkenheitsfahrten im Landkreis Harburg
Ein Autofahrer unter Drogen wollte flüchten, ein besoffener Transporterfahrer wurde aggressiv

bim. Landkreis Harburg. Mehrere Verkehrsteilnehmer setzten sich übers Wochenende alkoholisiert oder unter Drogen hinters Steuer oder an den Lenker.  Freitagabend kontrollierte die Polizei im Winsener Stadtgebiet drei Personen, die besser zu Fuß hätten gehen sollen. Ein 22-jähriger Winsener führte seinen Pkw unter Drogeneinfluss, ein 27-jähriger Brietlinger sein Auto mit 0,6 Promille und ein 19-jähriger Winsener sein Fahrrad mit 1,92 Promille. In allen Fällen wurden entsprechende Verfahren gegen...

  • Winsen
  • 21.02.21

Polizei rät: Augen auf beim Autokauf

Worauf man beim Onlinegeschäft achten sollte (thl). Insbesondere das "Corona-Jahr" 2020 hat den Handel mehr und mehr ins Internet verlegt – das gilt auch für den Kauf von Fahrzeugen. Doch genau hier ist Vorsicht geboten: Nicht jedes Inserat hält, was es verspricht. Die Initiative "Sicherer Autokauf im Internet" von ADAC, Polizei, AutoScout24 und mobile.de informiert, auf welche Aspekte Käufer und Verkäufer beim Online-Handel besonders achten sollten und welche Betrugsmaschen hierzulande gängig...

  • Winsen
  • 20.02.21

Durchsuchung nach Messerattacke in Winsen

thl. Winsen. Ein Großaufgebot der Polizei hat am Freitagmorgen ein Wohnhaus im Borsteler Weg in Winsen durchsucht. "Die Aktion stand im Zusammenhang mit der Tat eines 17-Jährigen, der Anfang Januar im Tönnhäuser Weg einen Gleichaltrigen niedergestochen hatte", erklärte Jan Christoph Hillmer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg. "Im Zuge der Ermittlungen haben wir Hinweise auf einen dritten Tatbeteiligten erhalten." Diesem statteten die Fahnder jetzt einen Besuch ab. Bei der Durchsuchung...

  • Winsen
  • 19.02.21
Wer hat die 16-Jährige gesehen?

Seit vier Wochen vermisst
Winsen: Wer hat Laura-Marie gesehen?

thl. Bremervörde/Winsen. Die Polizei sucht noch immer nach der seit etwa vier Wochen verschwundenen Laura-Marie aus Bremervörde. Die 16-jährige Jugendliche gilt seit Montag, 18. Januar, als vermisst. Zunächst soll sie sich im Bereich Radbruch aufgehalten haben. Zeugen wollen sie Ende Januar an der Osttangente/Lüneburger Straße in Winsen gesehen haben. Laura-Marie ist 165 cm groß und hat schulterlange, rotgefärbte Haare mit einem auffälligen Sidecut. Zuletzt war sie bekleidet mit einem schwarzen...

  • Winsen
  • 18.02.21

Zeugen gesucht
Raubopfer in Winsen mit Messer bedroht

thl. Winsen. Ein 20-jähriger Mann ist am Dienstagabend Opfer eines versuchten schweren Raubes geworden. Der Mann gab an, gegen 23.50 Uhr zu Fuß in der Rathausstraße unterwegs gewesen zu sein, als ihn plötzlich zwei Männer gegen die Außenwand der Marien-Kirche drückten und einer von ihnen ihn mit einem Messer bedrohte. Der 20-Jährige versuchte instinktiv, sich wegzudrehen, dabei wurde er leicht mit dem Messer im Gesicht verletzt. Der Mann konnte sich aus dem Griff der Täter befreien und...

  • Winsen
  • 17.02.21
Ortsbrandmeister
Christian Waschatz   Foto: Giese

Feuerwehr Scharmbeck: Mitgliederzahlen blieben konstant

thl. Scharmbeck. Zu insgesamt 22 Einsätzen musste die Feuerwehr Scharmbeck im vergangenen Jahr ausrücken - einem Großbrand, sieben Klein- und Entstehungsbränden sowie 14 technischen Hilfeleistungen. Das geht aus der Jahresbilanz von Ortsbrandmeister Christian Waschatz hervor, die er jetzt veröffentlichte. "Das Jahr 2020 nahm einen ganz normalen Anfang", so Waschatz. "Es wurden in den Monaten Januar bis Mitte März der Seniorenkaffee und der Preisskat durchgeführt. Dann musste wegen der...

  • Winsen
  • 16.02.21

Winsen: Zwei Lkw mit Übergewicht aus dem Verkehr gezogen

thl. Winsen. Im Rahmen einer gezielten Kontrolle des Schwerlastverkehrs fielen den Beamten der Autobahnpolizei Winsen zwei Fahrzeuge besonders auf. Ein Klein-Transporter war um als 20 Prozent überladen. Außerdem fuhr das Fahrzeug in einer bedrohlichen Schieflage, da die Ladung - bestehend aus Säcken - mangels richtiger Sicherung auf der Ladefläche bereits verrutscht war. Für den Fahrer endete die Fahrt vorübergehend, bis die überschüssige Ladung umgeladen und der Rest ordentlich gesichert war....

  • Winsen
  • 16.02.21

Winsen: Mit Karacho durch den Zaun

Zeugen gesucht für Unfallflucht auf dem Jahnplatz des TSV Winsen thl. Winsen. Ein unbekannter Autofahrer hat im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen im Borsteler Weg den Metallzaun am Jahnplatz des TSV Winsen durchbrochen und auf dem Platz eine kleine Runde gedreht (Foto). Anschließend machte er sich aus dem Staub. Es ist allerdings davon auszugehen, dass das Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt ist, denn die Polizei stellte entsprechende Beweismittel sicher und sucht nun Zeugen,...

  • Winsen
  • 16.02.21

Haft für Mutter vom toten Baby

thl. Lüneburg. Zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten hat die 4. Große Strafkammer des Landgericht Lüneburg eine 22-Jährige aus Bardowick wegen Totschlags in einem minderschweren Fall verurteilt. Die junge Frau hatte eingeräumt, die Mutter des Babys zu sein, dass im August vergangenen Jahres auf einem Grundstück in Bardowick gefunden wurde (das WOCHENBLATT berichtete). Sie habe ausgesagt, nichts von der Schwangerschaft bemerkt und sich in einer Ausnahmesituation befunden zu...

  • Winsen
  • 16.02.21

Alkohol, Kokain und Marihuana
Polizei im Landkreis Harburg stoppte zahlreiche berauschte Autofahrer

(ts). An mehreren Orten im Landkreis Harburg hat die Polizei am Wochenende Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die betrunken oder unter Drogeneinfluss gefahren sind. In Stelle stoppten Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle am Freitagabend einen 33 Jahre alten Autofahrer, der Alkohol getrunken und Kokain genommen hatte, aber trotzdem mit seinem zehn Jahre alten Sohn unterwegs war. Zudem hatte der Mann aus Polen keine gültige Fahrerlaubnis, teilte die Polizei am Sonntag mit.  Am Samstagabend...

  • Winsen
  • 14.02.21

Vorsicht: Fake-Angebote im Internet

(thl). Kriminelle versuchen auf viele Arten, aus der Corona-Pandemie Gewinn zu schlagen. Das durch die Pandemie veränderte und auf Internetshops konzentrierte Kaufverhalten sowie die Informationsflut aus unseriösen Quellen nutzen die Täter aus, um mit Phishing-Mails an sensible Daten zu kommen. Oder sie bieten in Fake-Shops minderwertige Medizinprodukte oder unwirksame Arzneimittel gegen COVID-19 an. In Einzelfällen wurde schon ein angeblicher Corona-Impfstoff zum Verkauf angeboten, der...

  • Winsen
  • 12.02.21
Präventionsbeauftragter Carsten Bünger   Foto: Polizei

Wenn Microsoft plötzlich anruft

Betrüger sind wieder telefonisch in der Region aktiv / Polizei gibt Tipps (thl). In den vergangenen Tagen wurden den Beamten der Polizeiinspektion Harburg wieder Betrugsfälle mit angeblichen Microsoft-Mitarbeitern bekannt. Dabei riefen die Betrüger die Anzeigenden an und gaben vor, dass der Computer der potentiellen Opfer "gehackt" worden sei. Zur Lösung des Problems sei es erforderlich, dass die Anzeigenden eine Fernwartungssoftware installieren. "Glücklicherweise kam es nicht zu weiteren...

  • Winsen
  • 12.02.21
Kai Wedler (li.) und sein Anwalt Jürgen Hennemann 
vor dem Prozess am Tostedter Amtsgericht
2 Bilder

Wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamten verurteilt
Berufung! Dachdecker Kai Wedler wehrt sich gegen 18.000-Euro-Geldstrafe

(os). "Damit hätte ich nicht gerechnet", sagte ein Prozessbeobachter am Mittwoch im Amtsgericht Tostedt. Gerade hatte Amtsgerichts-Direktorin Dr. Astrid Hillebrenner nach mehr als siebenstündiger Verhandlung das Urteil gegen Kai Wedler (57) gesprochen: Der Dachdecker aus Buchholz wurde zu einer Geldstrafe von 18.000 Euro verurteilt. Wedler kündigte an, gegen das Urteil Berufung vor dem Landgericht Stade einzulegen. Hillebrenner sah es als erwiesen an, dass Wedler im Juni 2020 bei einem...

  • Buchholz
  • 12.02.21
Kai Wedler an der Tür, durch die er während des Polizeieinsatzes nach draußen kam

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte
18.000 Euro Geldstrafe für Dachdecker Kai Wedler

os. Tostedt. Das Amtsgericht Tostedt hat am Mittwochnachmittag Dachdecker Kai Wedler (57) zu einer Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro verurteilt. Amtsgerichts-Direktorin Dr. Astrid Hillebrenner sah es als erwiesen an, dass Wedler im Juni 2020 bei einer Feier in seinem Betrieb in Buchholz einen Polizisten tätlich angegriffen hat. Sie folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft Stade, die genau diese Strafe von 90 Tagessätzen à 200 Euro gefordert hatte. Wedlers Anwalt Jürgen Hennemann hatte...

  • Tostedt
  • 10.02.21
Die Bundespolizei vereinte den Mops wieder mit seinem Frauchen

Hund reist allein mit Zug nach Lüneburg
Mops lässt Frauchen am Hamburger Bahnhof zurück

(sv/nw). Eine kuriose Geschichte aus dem Metronom: Ein Mops ließ am vergangenen Wochenende sein Frauchen im Hamburger Hauptbahnhof orientierungslos zurück. Gewohnt, die Führung zu übernehmen, stieg der Vierbeiner in den Metronom 82121 Richtung Hannover. Leider schlossen sich im selben Moment die Zugtüren und sein Frauchen kam nicht hinterher. Diese ließ bei der Abfahrt die Leine los, weswegen der Mops nicht stranguliert und gegen die Tür gezogen wurde. Vom Anhang befreit, lief er durch den...

  • Winsen
  • 09.02.21

Lüneburg: Junge Mutter wegen Mordes angeklagt

thl. Lüneburg. Am Donnerstag, 11. Februar, beginnt um 9.30 Uhr vor der 4. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg als Schwurgericht das Strafverfahren gegen eine Angeklagte im Alter von heute 22 Jahren wegen Mordes. Die Staatsanwaltschaft legt der Angeklagten zur Last, im September 2019 in Bardowick ihr kurz zuvor geborenes Kind getötet zu haben. Die Angeklagte soll, so die Anklageschrift, das Kind im Bad des von ihr und ihrer Familie bewohnten Einfamilienhauses zur Welt gebracht und es...

  • Winsen
  • 09.02.21

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.