Abwärtstrend bei Unfallopferzahlen

thl. Winsen. Die Verkehrsunfallstatistik verzeichnet weiterhin eine positive Entwicklung. Nach einem Bericht des Statistischen Bundesamtes ging die Zahl der verletzten Personen im November 2012 im Vergleich zum November 2011 bundesweit um rund 1,5 Prozent auf etwa 29.700 Personen zurück. Die Zahl der Verkehrstoten sank sogar um 14,3 Prozent auf 75 Menschen. Auch in den Risikogruppen der Fahranfänger sind die Zahlen rückläufig. Von Januar bis Oktober 2012 gab es im Vergleich zu derselben Periode 2011 bei den 18- bis 21-Jährigen 17,9 Prozent weniger Verkehrstote und bei den 21- bis 25-Jährigen 7,4 Prozent weniger. Auch die Zahl de Verletzen sank um 16,7 bzw. 7,8 Prozent.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen