Achtlos weggeworfen
Altreifenentsorgung kostet ein kleines Vermögen

Immer wieder werden alte, ausgediente Autoreifen achtlos in der Natur entsorgt   Foto: Koch
  • Immer wieder werden alte, ausgediente Autoreifen achtlos in der Natur entsorgt Foto: Koch
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. "Alte Autoreifen liegen im Naturschutzgebiet Hohes Holz in Winsen, es wachsen sogar schon Bäume durch sie hindurch", "Unbekannte entsorgen mehr als 300 Altreifen in der Feldmark" - solche und ähnliche Meldungen laufen immer wieder in der Redaktion auf. Oftmals geraten bei solchen Sachen Landwirte in Verdacht, die sonst ihre Silage mit alten Autoreifen abgedeckt haben, diese aber nach der Umstellung ihres Hofes nicht mehr benötigen.
Doch warum entsorgen die "Umweltsünder" die Reifen nicht ordnungsgemäß? Das WOCHENBLATT recherchierte. Die Antwort ist relativ einfach: Die Entsorgung kostet Geld - und zwar richtig. "Über unsere Abfallwirtschaft können keine Altreifen in großen Mengen entsorgt werden, das geht nur über private Firmen", erklärt Landkreissprecher Andres Wulfes. Und diese Firmen schlagen preislich zu. Die Entsorgung eines Altreifens kostet ab 2,70 Euro aufwärts - wenn er ohne Felge ist. Für Felgen werden weitere Beträge fällig, die ab 5 Euro losgehen. Wenn nun jemand z.B. rund 1.000 alte Reifen aus der Silageabdeckung liegen hat, wird er bei der Entsorgung der nicht mehr benötigten Pneus ein kleines Vermögen los.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.