Baugerüst in bedrohlicher Schieflage

Die Feuerwehr hatte den Bereich um das schiefe Gerüst weiträumig abgesperrt
  • Die Feuerwehr hatte den Bereich um das schiefe Gerüst weiträumig abgesperrt
  • Foto: Burkhard Giese
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Schreck auf der Baustelle des ehemaligen Meynschen Gebäudes in der Deichstraße/Ecke Luhestraße in Winsen. Bei den Abbrucharbeiten des alten Gebäudes fiel am Freitagnachmittag ein schweres Mauerstück auf das Baugerüst und brachte dieses in eine bedrohliche Schieflage. Da die Gefahr bestand, dass das Gerüst auf die Straße fällt, rückte die Feuerwehr an und sperrte den Bereich der Altstadt ab. Der Verkehr wurde durch die Luhestraße umgeleitet.
In Absprache mit dem Abrissunternehmen wurde mit einem Bagger das Gerüst von der Deichstraße aus gesichert. Mit einem weiteren Bagger wurden die restlichen Mauerstücke der Gebäudefront abgetragen, so dass das Gerüst wieder aufgerichtet werden konnte. Anschließend rückte das zuständige Gerüstbauunternehmen an, um das Gerüst fachmännisch abzubauen.
Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut anderthalb Stunden beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.