Drogenkontrolle an Schulen in Tostedt und Buchholz

thl. Tostedt/Buchholz. Beamte der Polizei führten kürzlich eine Drogenkontrolle am Schulzentrum in Tostedt durch. Der Fokus lag hierbei auf Schülern, die während der Pausenzeiten das Schulgelände verlassen hatten. Bei drei Jugendlichen im Alter von 13,14 und 14 Jahren wurden die Beamten fündig. Die drei hatten sich auf den nahen Sportplatz begeben und dort gemeinsam einen Joint geraucht. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Strafverfahren wurden eingeleitet.
Jetzt fand eine zweite Kontrolle, diesmal am Schulzentrum in Buchholz, statt. Hierbei konnten die Polizisten rund drei Gramm Haschisch bei einem 17-Jährigen beschlagnahmen - Anzeige. Ein 19-Jähriger, der gar nicht Schüler des Schulzentrums ist, sich aber dort mit den Jugendlichen getroffen hatte, führte ein verbotenes Einhandmesser bei sich. Auch das stellten die Beamten sicher. Gegen ihn wurde ein Verfahren nach dem Waffengesetz eingeleitet. Außerdem erhielt er ein Hausverbot für den Bereich des Schulzentrums.
Alle betroffenen Schüler wurden durch die jeweiligen Schulen vom Unterricht suspendiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen