Feuerwehren verhindern Großbrand in Winsen

Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte die brennende Pappe
  • Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte die brennende Pappe
  • Foto: gi
  • hochgeladen von Mitja Schrader

mi./nw. Winsen. Durch schnelles und professionelles Eingreifen konnten die Freiwilligen Feuerwehren aus Luhdorf, Roydorf, Winsen und Pattensen jetzt einen Großbrand im Gewerbegebiet Winsen-Ost verhindern. 
Passanten hatten den Brand an einer Lagerhalle in der Poststraße im Gewerbegebiet gemeldet. 
Als die ersten Kräfte der Feuerwehr Luhdorf an der Halle eintrafen, brannte gepresste Pappe an der Lagerhalle, in der Gartenmöbel gelagert werden. Drei Trupps unter Atemschutz gingen mit Strahlrohren gegen die Flammen vor. Schon nach kurzer Zeit zeigte sich ein Löscherfolg. Durch den Brand war aber auch die Wand der Halle in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch die Hitzestrahlung gerieten in der Halle gelagerten Kartons in Brand. Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zutritt zur Halle verschaffen, um die in Brand geratenen Kartons abzulöschen. Inzwischen war ein Verantwortlicher des Betriebes mit einem Schlüssel vor Ort, so dass die Tore geöffnet werden konnten und die Feuerwehr ungehinderten Zugang in die Halle hatte. In der Zwischenzeit wurde die gepresste Pappe auseinandergezogen und abgelöscht. Um zu überprüfen wie weit sich der Brand in die Zwischenwand ausgebreitet hatte, trennte die Feuerwehr diese mit einer Spezialsäge auf. In diesem Bereich wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Das betroffene Lager Gut wurde von Einsatzsatzkräften aus der Halle entfernt. Stadtbrandmeister Uwe Ehlers, der die Einsatzleitung hatte, konnte nach gut einer Stunde die ersten Feuerwehren aus dem Einsatz entlassen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch gut eine weitere Stunde hin. Durch den schnellen und gezielten Einsatz der vier Feuerwehren, die mit ungefähr 80 Feuerwehrleuten an der Einsatzstelle waren, konnte ein Großbrand verhindert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei aufgenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen