Flüchtling in Psychiatrie eingewiesen

thl. Winsen.

Am Dienstagabend wurde die Polizei in die Flüchtlingsunterkunft an der Straße Bürgerweide gerufen. Ein 22-jähriger Sudanese, der stark alkoholisiert war, hatte in der Unterkunft randaliert. Als die Polizeibeamten das Gelände erreichten, fing der Mann an, mit seinem Kopf gegen einen Türrahmen zu schlagen. Die Polizisten wollten den Mann zum Schutz seiner eigenen Person in Gewahrsam nehmen. Er leistete jedoch massiven Widerstand, schlug und trat nach den Beamten. Letztlich gelang es den Polizisten, den 22-Jährigen zu fixieren. Auf der Wache wurde er einem Arzt vorgestellt. Im Anschluss erfolgte die Zwangseinweisung in ein psychiatrisches Klinikum. Auch der Transport musste von der Polizei begleitet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.