Frau täuscht eigene Entführung vor

thl. Tostedt. Am Freitag, gegen 22.20 Uhr, betrat eine 18-jährige Frau aus Tostedt ein Hotel in der Nähe des Bremer Hauptbahnhofes und bat dort um Hilfe. Gegenüber den Angestellten schilderte sie, von zwei unbekannten Männern überfallen, bewusstlos geschlagen, und in einem Pkw von Tostedt nach Bremen entführt worden zu sein. Die Hotelmitarbeiter informierten die Polizei, die sofort alle erforderlichen Ermittlungsmaßnahmen einleitete. Die Frau wurde umfangreich befragt und medizinisch untersucht. Noch in der Nacht wurden Ermittlungen am mutmaßlichen Tatort in Tostedt geführt.
Am Montag wurde die 18-Jährige erneut vernommen. Hierbei räumte sie plötzlich ein, die Entführung vorgetäuscht zu haben. Hintergrund dürfte die akute psychische Verfassung der jungen Frau sein. Gegen sie wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat eingeleitet. Neben den strafrechtlichen Konsequenzen werden auch die Kosten der umfangreichen polizeilichen Maßnahmen auf die Heranwachsende zukommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.