Transporter war überladen
Polnischer Lkw brachte 62,8 Prozent zu viel auf die Waage

bim. Winsen.  Der Polizei wurde am Freitag gegen 15.40 Uhr, ein Transporter gemeldet, der umzukippen drohte. Bei der Überprüfung des polnischen Lkw stellten die Beamten fest, dass der Lkw einseitig beladen war. Außerdem ergaben die Frachtpapiere den Verdacht, dass das zulässige Gesamtgewicht von 3.500 kg überschritten wurde, was sich später bestätigte: Der Lkw brachte 5.760 kg auf die Waage und war somit um 62,8
Prozent überladen. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und ordnete eine Umladung
an. Gegen den 41-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und eine Sicherheitsleistung in Höhe des zu erwartenden Bußgeldes einbehalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen