Prozess gegen NS-Kriegsverbrecher

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Dienstag, 21. April, wohl einer der letzten Prozesse um die Judenvernichtung im zweiten Weltkrieg. Die Staatsanwaltschaft Hannover wirft den 93-jährigen Oscar G. vor, im Zeitraum vom 16. Mai bis 11. Juli 1944 Beihilfe zum Mord in 300.000 rechtlich zusammenhängenden Fällen geleistet zu haben.
Dem Verfahren haben sich mittlerweile 55 Nebenkläger angeschlossen. Zunächst sind insgesamt 26 Verhandlungstage bis zum 29. Juli anberaumt. Da im Landgericht selbst kein für das Verfahren ausreichend großer Saal zur Verfügung steht, findet die Verhandlung in der Ritterakademie, Am Graalwall 12, statt.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen