Schlachtabfälle in der Neetze entsorgt

Diesen Haufen Schlachtabfälle fischte die Feuerwehr aus dem Fluss
  • Diesen Haufen Schlachtabfälle fischte die Feuerwehr aus dem Fluss
  • Foto: Jens Weichert
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Oldershausen. Zu einem besonderes ekligen Einsatz wurde jetzt die Feuerwehr gerufen. Angefordert hatte die Wehr das Ordnungsamt der Samtgemeinde Elbmarsch, das einem Hinweis der Bevölkerung nachging, dass in der Neetze nahe der Ortschaft Oldershausen Tierkadaver gesichtet worden waren.
Mit ihrem Kleinboot suchten die Retter daraufhin den Fluss ab und wurden schnell fündig. Beißender Verwesungsgeruch führte die Einsatzkräfte direkt zu den ersten Fundstücken. Insgesamt zehn Schafsköpfe, Schafsfelle und jede Menge Gedärme und Innereien wurden aus dem Fluss gefischt und an Land in bereitgestellten Leichensäcken gesammelt. Wegen der Seuchengefahr ging die Feuerwehr hier teils mit besonderen Schutzanzügen vor.
Eine erste Begutachtung der ekligen und bereits verwesenden Fundstücke durch das Ordnungsamt ergab keinen Hinweis auf die Herkunft der illegal entsorgten Schlachtabfälle. Diese entstanden vermutlich bei einer illegalen Schlachtung. An den Tierköpfen wurden keinerlei Ohrmarken oder Tätowierungen gefunden. Lediglich Reifenspuren, die direkt am Flussufer der Fundstelle endeten, weisen auf die gezielt illegale Entsorgung hin. Die gesammelten Schlachtabfälle werden jetzt durch einen Abdecker abgeholt und fachgerecht entsorgt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.