Amazon-Bande: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft
"Wertloses Geständnis"

as. Lüneburg. Zweieinhalb bis vier Jahre Haft für die Diebesbande, das forderte der Staatsanwalt am Dienstagmorgen im Amazon-Prozess vor dem Lüneburger Landgericht. Wie das WOCHENBLATT berichtete, sind Nazif A. und seine beiden Kumpanen Adis A. und Atmir I. angeklagt, Waren im Wert von rund 500.000 Euro aus dem Amazonlager geschleppt und an einen Hehler verkauft zu haben.
Die Haftbefehle für Nazif A. und Adis A. sollen außer Vollzug gesetzt werden, da der Staatsanwalt bei ihnen keinen Anlass zur Fluchtgefahr sieht. "Sie haben mit ihren Geständnissen zur Aufklärung beigetragen", so der Staatsanwalt. Für Atmir I., den Kopf der Bande, forderte der Staatsanwalt eine Strafe von vier Jahren - und der Haftbefehl soll bestehen bleiben. Es bestehe Fluchtgefahr, zudem habe Atmir A. nichts zur Aufklärung beigetragen: "Wir haben lediglich ein wertloses Geständnis erhalten."
Das Urteil sollte nach Redaktionsschluss am Dienstagnachmittag verkündet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.