Zoll durchsucht Speditionen

(thl). Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens haben Kräfte des Zolls und der Steuerfahndung vergangene Woche 24 Objekte im Großraum Hamburg, darunter auch einige im Landkreis Harburg, durchsucht. "Es besteht der Verdacht, dass zwei Hamburger Spediteure über ein Konstrukt von sogenannten Servicefirmen Soztialversicherungsbeiträge in Höhe von etwa zwei Millionen Euro und Lohnsteuern in Höhe von rund 780.000 Euro nicht angemeldet und Vorsteuern in Höhe von etwa 310.000 Euro zu Unrecht geltend gemacht haben", so Zollsprecher Oliver Bachmann. Bei den Durchsuchungen wurden fünf Personen ohne Arbeitserlaubnis angetroffen und eine kleine Menge Rauschgift sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen