Zwei Jahre ohne Führerschein

thl. Buchholz. Das ist dreist! Bei einer Verkehrskontrolle Anfang November legte ein 37-jähriger Berufskraftfahrer einen Führerschein vor, um die Beamten davon zu überzeugen, dass er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Bei der Überprüfung erwies sich dieses Dokument jedoch als Fälschung. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass dem 37-Jährigen bereits vor zwei Jahren der Führerschein entzogen wurde, er aber trotzdem weiterhin als Berufskraftfahrer diverse Fahrten durchgeführt hat. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.