50 Einwände gegen Sanierungspläne an Ortsdurchfahrt in Gödenstorf

Die Sanierung wird voraussichtlich mit teilweisen Straßen-Vollsperrungen verbunden sein
  • Die Sanierung wird voraussichtlich mit teilweisen Straßen-Vollsperrungen verbunden sein
  • Foto: archiv/thl
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Gödenstorf. Insgesamt rund 50 Gewerbetreibende aus Salzhausen, Gödenstorf und Garlstorf haben Einwände erhoben gegen die geplante Sanierung der Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216. Das teilte jetzt Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. Für die mit teilweisen Straßen-Vollsperrungen verbundene Sanierung will das Landesstraßenbauamt in Lüneburg Ende dieses Jahres mit den Vorbereitungen starten, die eigentlichen Baumaßnahmen sollen 2018 folgen (das WOCHENBLATT berichtete). In den nächsten Tagen will die Baubehörde laut Krause die Geschäftsleute bei einem Gesprächstermin über das Vorhaben und seine Auswirkungen informieren. Anschließend soll ein Umleitungskonzept erarbeitet und bei einer späteren Veranstaltung den Bürgern vorgestellt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen