"Das ist ein echter Gewinn!": 18. Salzhäuser Kirch- und Markttag war wieder ein voller Erfolg

Freud sich über sein ersteigertes Fahrrad: Besucher Werner Riemann aus Lübberstedt
10Bilder
  • Freud sich über sein ersteigertes Fahrrad: Besucher Werner Riemann aus Lübberstedt
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. "Der Besuch des Salzhäuser Kirch- und Markttages ist immer wieder ein Gewinn - nicht nur, weil man hier tolle Schnäppchen machen kann!" Das sagte Werner Riemann (61) aus Lübberstedt, nachdem er bei der Fundsachen-Versteigerung vor dem Rathaus ein 5-Gang-Damenfahrrad für nur 32 Euro erstanden hatte. "Das gute Stück bekommen meine Kinder, die studieren in Kiel", kündigte Riemann an. "Jetzt geht es zur Band 'MaCajun' und zu den 'Wattenläufern' mit ihrem tollen Plattrock", gab er seine weitere Marschroute auf dem Kirch- und Markttag bekannt.
Tausende begeisterte Besucher aus dem gesamten Hamburger Speckgürtel kamen zur 18. Auflage der vom Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen und der örtlichen St. Johannis-Kirchengemeinde ausgerichteten Traditionsveranstaltung. Zahlreiche Vereine, Verbände und Organisationen präsentierten auf verschiedenen "Marktplätzen" im ganzen Ort einen bunten Mix aus Musik, Unterhaltung und Information. Außerdem lockte ein verkaufsoffener Sonntag zum gemütlichen Shoppen.
Besonderer Beliebtheit erfreuten sich unter anderem die Vorführungen des MTV Salzhausen mit Tanz- und Turngruppen sowie Blasorchester anlässlich des 150-jährigen Jubiläums, die vom Edeka-Markt Düver gesponserten Kutschfahrten durch das Dorf, der Flohmarkt und der Kunsthandwerker- und Krämermarkt. Einheimische und Neubürger - darunter viele Flüchtlinge - genossen gemeinsam die erlebnisreiche Vielfalt. So war schließlich alles dafür angetan, "damit aus Fremden Freunde werden", wie das Thema des Gottesdienstes lautete, der den Aktionstag einläutete.
"Unsere Kartoffeln werden sehr gut angenommen", freute sich VKV-Geschäftsstellenleiterin Marion Lutz. Zusammen mit fleißigen Helfern verteilte sie Tüten mit den "tollen Knollen" an die Besucher.
Nicht nur die Kartoffelfreunde profitierten am Ende vom Kirch- und Markttag: Der Erlös aus der Fundsachenversteigerung in Höhe von 770 Euro geht an den "InterZOB", in dem Samtgemeinde und Kirchengemeinde Bedürftige und Flüchtlinge mit Lebensmitteln versorgen. "Man benötigt dort dringend neue bzw. größere Kühlaggregate", erklärte Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, der die Versteigerung leitete.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen