Dorfladen Ashausen: Buchholz ist aus dem Rennen - zumindest fast

Die mögliche Realisierung eines Dorfladens im Heins Hoff dürfte sich erledigt haben
  • Die mögliche Realisierung eines Dorfladens im Heins Hoff dürfte sich erledigt haben
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Ashausen. Wie geht es in Sachen "Dorfladen Ashausen" weiter? Das ist derzeit die spannende Frage im Ort, die sich viele Bürger stellen. Hintergrund: Investor Peter Buchholz, der auf dem Heins Hoff an der Scharmbecker Straße so eine Einrichtung schaffen wollte, hatte von der Gemeinde bis Ende 2015 (zum wiederholten Male) Frist bekommen, ein schlüssiges Konzept zu erstellen und vorzulegen (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt wurde bekannt: Buchholz hat sich aus dem Projekt verabschiedet. Grund: Er könne es nicht alleine stemmen und alle potentiellen Marktbetreiber hätten abgesagt, weil sie sich nicht in einem denkmalgeschützten Gebäude ansiedeln wollen, bestätigt die Gemeindeverwaltung auf Nachfrage.
Ist damit der Weg für Investor Jörg Schröder aus Winsen frei, der am Ortseingang an der Scharmbecker Straße einen Discounter bauen will. "Noch nicht", sagt Jörg Ruschmeyer, Leiter der Stabsstelle Gemeindeentwicklung und Wirtschaftsförderung. Buchholz suche noch nach Investoren, die in das Projekt einsteigen wollen. Er selber wolle nur noch das Gebäude zur Verfügung stellen. Dafür habe er jetzt noch etwas Zeit erhalten. "Wir rechnen in den nächsten sechs Wochen aber mit einem Ergebnis", so Ruschmeyer, der zugibt, dass die Zeit für eine Entscheidung reif sei. Immerhin würde das Projekt schon seit 2014 diskutiert. Ruschmeyer: "Jörg Schröder hat bisher immer viel Verständnis gehabt. Aber das wird irgendwann sicher auch aufgebraucht sein."
Womit er sicher recht hat. Kurzer Rückblick: Im April 2014 teilte Schröder der Gemeinde mit, dass er einen Netto-Discounter in Ashausen errichten will und stellte einen Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes. Kurz danach legte der Heimatverein seine Pläne für einen Dorfladen am alten Schützenplatz offen. Die Folge: Schröders Antrag wurde von der Verwaltung zurückgestellt. Zunächst sollte der Verein die Möglichkeit bekommen, ein tragbares Konzept zu entwickeln. Nachdem dieses schief ging und der Heimatverein aus der Planung ausstieg, erschien plötzlich Peter Buchholz auf der Bildfläche und pries seinen Heins Hoff als Standort und sich als Investor an. In der Folge bekam er immer wieder neue Fristverlängerungen für die Erstellung eines Konzeptes. Für einen auswärtigen Investor war dieses Vorgehen eine herbe Zurückweisung. Zumal sich jetzt auch herausstellte, dass Schröders Planungen bisher nicht den Weg in die politischen Gremien gefunden hat. "Wir wissen davon nur aus dem WOCHENBLATT", so eine Politikerin. Das solle sich nun aber ändern, weil man von sich aus "Dampf" machen wolle. Ashausen brauche jetzt eine Entscheidung und einen Versorger und nicht in ein paar Jahren, wenn ein örtlicher Bauer endlich mal in "die Hufe" komme, heißt es.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Politik
So soll das künftige Medizinische Versorgungszentrum aussehen
2 Bilder

Hausarztversorgung sicherstellen
Viebrockhaus wird Investor für Medizinisches Versorgungszentrum in Harsefeld

sc. Harsefeld. Gute Aussichten für die medizinische Versorgung in Harsefeld: Der Rat des Flecken Harsefeld stimmte geschlossen dafür, den Auftrag für die Errichtung des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an das Bauunternehmen Viebrockhaus zu vergeben. Gebaut wird auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes am Hohenfelde. Unter vier Bewerbern setzte sich das ortsansässige Bauunternehmen bei der Vorauswahl im Harsefelder Verwaltungsausschuss durch. Dass es einige Interessenten für den...

Panorama
Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych

Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych einstimmig gewählt
Neuer Präsident der Hochschule 21 in Buxtehude

nw/tk. Buxtehude. Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych ist neuer Präsident der Hochschule 21 (HS21) in der Hansestadt Buxtehude. Die Gesellschafter haben ihn einstimmig bestellt. Nach einem mehrstufigen Findungsprozess fiel mit Ingo Hadrych die Wahl auf einen Bewerber aus der Hochschule. Der 54-Jährige lehrt unter anderem Kostenplanung und Kalkulation, Bauinformatik und Building Information Modeling in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Architektur sowie Wirtschaftsingenieurwesen Bau und...

Wirtschaft
Florian Dünker von der amptown cases GmbH präsentiert die mobile  Händedesinfektionstation

Mobile Station für die Händedesinfektion
amptown cases GmbH in Seevetal produziert praktischen Spender

Ob Wochenmärkte, Konzerte, Messen oder Sportveranstaltungen: Überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen, kann die neue DESI Händedesinfektionsstation eingesetzt werden. Sie ist mobil und lässt sich überall in Sekunden auf- und wieder abbauen. "Mit zwei sich gegenüberliegenden Desinfektionsspendern und einem riesigen Tankvolumen von zweimal zehn Litern können sich in schneller Abfolge viele Menschen die Hände desinfizieren", sagt Florian Dünker von der Firma amptown cases GmbH in Seevetal...

Wir kaufen lokal
Das Verkaufteam vom Autohaus Wehner (v.li.): Nadine Irrgang, Nils Nevermann, Swen Wülfert, Nathalie Könnecke und Niklas Wehner

Viele tolle Angebote nutzen
Das neue Autohaus Wehner öffnet am Freitag in Buchholz

Das Autohaus Claas Wehner eröffnet am Freitag und Samstag, 25. und 26. September, seinen zweiten Standort im Buchholzer Gewerbegebiet Trelder Berg (Hanomagstraße 13). Dort werden die Marken Jeep, Fiat, Alfa Romeo und Abarth verkauft. Am Freitag ist das Team ab 9 Uhr für seine Kunden vor Ort, am Samstag ab 10 Uhr. Das Autohaus verfügt über eine 1.700 Quadratmeter große Ausstellungsfläche. "Über 500 Fahrzeuge aller vertretenen Marken stehen dem Kunden stets zur Verfügung", informiert...

Sport
Die BSV-Handballerinnen verabscheideten sich mit einer heftigen Niederlage in die Laädnerspielpause

Trainer Dirk Leun: "Wir haben uns selbst gekillt"
BSV Bundesliga-Handballerinnen gehen in Dortmund unter

nw/tk. Buxtehude. Das war eine heftige Klatsche: Die BSV-Bundesliga-Handballerinnen sind am Mittwoch auswärts gegen Titelaspirant und Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund mit 19:36 untergegangen. Das hatte sich der Ligakonkurrent und nachbarschaftliche Kooperationspartner, die Buchholzer Luchse, vor zwei Wochen besser aus der Affäre gezogen: Vor heimischer Kulisse verloren sie 21:34. Bis Mitte Oktober hat die Liga wegen der Länderspielpause jetzt punktspielfrei. Nach der guten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen