Feuerwehren aus Tönnhausen und Hunden übten Deichverteidigung

Bei der Übung: Feuerwehrleute aus Tönnhausen und Hunden mit Vertretern des Artlenburger Deichverbandes
  • Bei der Übung: Feuerwehrleute aus Tönnhausen und Hunden mit Vertretern des Artlenburger Deichverbandes
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Elbmarsch. Die immer kürzer werdenden Abstände zwischen den Jahrhunderthochwassern nahmen die Feuerwehren der Binnenmarschdörfer Tönnhausen und Hunden jetzt zum Anlass, ihre Fähigkeiten in der Deichverteidigung zu verfeinern.
Mit der kompetenten Unterstützung durch den Artlenburger Deichverband waren im Herbst 2013 Unterrichtsabende in Tönnhausen und Hunden abgehalten worden. Die dort gewonnenen theoretischen Kenntnisse wurden nun bei einer praktischen Ausbildung auf dem Betriebshof des Artlenburger Deichverbandes in Hohnstorf vertieft. Unter der Leitung von Deichverbands-Geschäftsführer Norbert Thiemann und Deichhauptmann Hartmut Burmester gaben die Mitarbeiter des Betriebshofes den Teilnehmern wertvolle Tipps und Hilfestellung. Dabei ging es um die Befüllung und den Transport von Sandsäcken, die Möglichkeiten, kleinere Leckagen am Deichkörper abzudichten, und um die Erhöhung des Deiches mit Sandsäcken.
Fazit von Deichverband und Feuerwehr: Die Deichverteidigung zwischen Elbe und Ilmenau und kann nur erfolgreich durchgeführt werden, wenn alle gemeinsam zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.