Filmvorführung bei Kampagne gegen häusliche Gewalt fand großes Interesse

ce. Winsen. Auf großes Interesse stieß die Vorführung des Filmes "Die Ungehorsame", zu der die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Landkreis Harburg jetzt im Rahmen der Kampagne "16 Tage gegen häusliche Gewalt" (das WOCHENBLATT berichtete) in den Winsener Marstall eingeladen hatte.
Die sehr lebensnah erzählte Story regte die Gäste nach dem Film zu intensiven Gesprächen an über Fragen wie "Warum verlassen geschlagene, vergewaltigte und gedemütigte Frauen ihren Peiniger nicht? Ist es die Angst, die Scham, oder das zerstörte Selbstwertgefühl?". „Diese Diskussion zeigte einmal mehr, wie wichtig es ist, das Thema häusliche Gewalt endlich zu enttabuisieren“, so Birgit Eckhoff, stellvertretende Kreis-Vorsitzende der AsF. „Wir als AsF werden uns auch weiterhin für die Rechte der Frauen einsetzen und zu den unterschiedlichsten Themen zu Wort melden, denn Frauenrechte sind Menschenrechte.“
Für 2017 plant die AsF im Landkreis unter anderem Veranstaltungen zu den Themen Equal-Pay-Day, Frauen und Flucht, Frauen in Führungspositionen sowie Rente und Armut. Außerdem wird regelmäßig ein Frauenfrühstück angeboten. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.