ce. Landkreis. Ein Waldstück im Heidekreis an der Grenze zum Landkreis Harburg steht in Flammen. Durch starken Wind wird das Feuer angefacht und auf die Ortschaft Steinbeck/Luhe zugetrieben. Das war die Ausgangslage einer großen Einsatzübung, zu der die Kreisfeuerwehr des Landkreises Harburg jetzt in die Nachbarregion ausrückte. Ihre Aufgabe war es, das Feuer vor Erreichen des Dorfes zu stoppen. Vier Brandbekämpfungs-, Wassertransport- und Wasserförderungszüge der Kreisfeuerwehrbereitschaft unter der Leitung von Torsten Lorenzen aus Ehestorf, Vize-Abschnittsbrandmeister Elbe, waren im Einsatz. Unterstützt wurden sie von den Tanklöschfahrzeugen aus Steinbeck und Evendorf. An der Luhe bei Steinbeck wurde mit mehreren kilometerlangen Schlauchleitungen Löschwasser ins Waldgebiet gefördert. Ausgearbeitet hatten die Übung Kreisbereitschaftsführer Norbert Petersen und Evendorfs Ortsbrandmeister Thorsten Meyer. Als Beobachter vor Ort waren Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Abschnittsleiter Heide Sven Wolkau und Bispingens Vize-Gemeindebrandmeister Fred Hoyer. Das Übungsziel wurde weitestgehend erreicht, Mängel sollen bei einer Nachbesprechung aufgearbeitet werden.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen