Mütter verlassen bei Hitze ihre Jungtiere
Hilfe für verwaiste Fledermäuse

Dieses Fledermauskind ist verwaist und auf menschliche Hilfe angewiesen
  • Dieses Fledermauskind ist verwaist und auf menschliche Hilfe angewiesen
  • Foto: Michael Himmel / NABU
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

(bim). Die heißen Temperaturen machen nicht nur uns Menschen zu schaffen. Für einige Tiere können sie lebensbedrohlich werden. "Wir erwarten eine höhere Anzahl von jüngeren Fledermaus-Fundtieren", sagt Michael Himmel, "Fledermausbotschafter" beim Naturschutzbund (NABU).
Er erklärt: "Da die kleinen Fledermäuse derzeit noch gesäugt werden, ist für die Muttertiere auch eine Wasserquelle notwendig. Wird es allerdings zu warm, kann es vorkommen, dass die Mütter sich ein kühleres Quartier suchen und ihre Jungen in ihrem alten Quartier zurücklassen." Das habe für die Jungen fatale Folgen: Werden sie nicht regelmäßig gefüttert und gesäugt, wird es für die kleine Fledermaus schnell lebensbedrohend.
"Falls man Fledermausquartiere kennt, sollte man jetzt öfter nachschauen, ob Jungtiere verwaist sind. Liegen sie auf dem Boden, ist es bereits ein sehr ernstes Zeichen", sagt Michael Himmel. Er rät:
"Bitte Fledermäuse nie mit der bloßen Hand aufheben, sondern vorsichtig mit einem Tuch abdecken und dann mit dem Tuch in einen Karton legen. Den Deckel sehr gut verschließen und mit einer Gabel kleine Luftlöcher hineinstechen.
Diese Fundtiere gehören in geschulte Obhut. Für Niedersachsen gibt es vom BUND einen Fledermausnotruf unter Tel. 0157-30910222 (Dr. Renate Keil, täglich von 14 bis 23 Uhr, in Notfällen 24 Stunden). Dort sind die jeweiligen Feldermausbetreuer bekannt und können benachrichtigt werden und dann die notwendige, fachliche Erstversorgung leisten.
Wenn eine Fledermaus auf dem Boden liegt, ist es ein Notfall. Will man sie aufheben, wird sie ihre letzten Kräfte mobilisieren. So kann der falsche Eindruck entstehen, dass das Tier noch fit ist.
Keinesfalls die Fledermaus an einen Baum setzen. Sie wird - soweit sie es noch kann - mit ihren letzten Kräften versuchen, den Baum hochzuklettern. Meist ist ihr Schicksal dann allerdings schon besiegelt."
Aufgefundene Alttiere, die wieder zu Kräften gekommen sind, werden übrigens immer am Fundort wieder ausgewildert.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.