Kleine Naturforscher mit großem Ehrgeiz

Den Krabbeltieren auf der Spur: NABU-Vorsitzende Melanie Ronde und Rainer Böttcher von der Naturschutzstiftung des Kreises mit Kindern der NAJU-Gruppe
2Bilder
  • Den Krabbeltieren auf der Spur: NABU-Vorsitzende Melanie Ronde und Rainer Böttcher von der Naturschutzstiftung des Kreises mit Kindern der NAJU-Gruppe
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Salzhäuser NAJU-Gruppe beteiligt sich an Stiftungs-Wettbewerb des Landkreises Harburg

ce. Salzhausen. Emsiges Treiben kleiner Naturfreunde herrscht in einem Garten in Salzhausen. Mit Lupen und Sammelbehältern suchen Jungen und Mädchen der Naturjugend-Gruppe (NAJU) des NABU-Ortsvereins Hanstedt-Salzhausen nach Käfern, Spinnen und Ameisen. Die "Nachwuchs-Biologen" Henrik, Madita, Hannaluna, Emelie, Esther und Yoko nehmen teil am Projekt "Natur und Wir - Jugend aktiv" der Naturschutzstiftung des Landkreises Harburg (NLH) - bei dem sie mit etwas Glück viel Geld gewinnen können. 
Der noch bis März nächsten Jahres laufende Wettbewerb richtet sich an Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen, die Preisgelder zwischen 200 und 1.000 Euro abräumen können. "Wir möchten den Teilnehmern die Augen öffnen für die Natur und deren Schutz und damit zur Nachahmung anregen", erklärt Rainer Böttcher, Vorstandsvorsitzender der NLH, beim Ortstermin gegenüber dem WOCHENBLATT. "Gesucht werden Projekte und Aktionen, die die Vielfalt und Bedeutung natürlicher Landschaften und der dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten darstellt", so Böttcher weiter. 
"Keine Angst vor Krabbeltieren" lautet das Motto, unter dem sich die NAJU-Gruppe Hanstedt-Salzhausen an dem Wettbewerb beteiligt. "Unsere rund 25 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren suchen mit viel Spaß im Garten und auf dem Feld nach den kleinen Vierbeinern", freuen sich Melanie Ronde und Sylvia Hepe vom Vorstand des NABU Hanstedt-Salzhausen. "Die Tierarten werden bestimmt und fotografiert. Zudem dokumentieren die Kinder auf Plakaten unter anderem Nutzen und Sozialverhalten der jeweiligen Krabbler", so Melanie Ronde. Die Ergebnisse werden allen Interessierten am 9. und 10. Dezember in einer Ausstellung im Salzhäuser Haus des Gastes präsentiert. "Wir hoffen, dass das Projekt auf großes Interesse stößt. Und es wäre natürlich toll, wenn wir dafür einen Preis bekommen", so Ronde.
- Infos zur Naturschutzstiftung und zum Wettbewerb unter www.nlh-landkreis-harburg.de.

Den Krabbeltieren auf der Spur: NABU-Vorsitzende Melanie Ronde und Rainer Böttcher von der Naturschutzstiftung des Kreises mit Kindern der NAJU-Gruppe
Sammelt fleißig Krabbler: Projektteilnehmer Henrik (8)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen