NABU Winsen baut neues Domizil für die Schwalben in Luhegärten

Das Schwalbenhaus in den Winsener Luhegärten

ce. Winsen. Mit dem Bau eines Schwalbenhauses in den Winsener Luhegärten hat die örtliche NABU-Gruppe jetzt zusätzliche Brutplätze für diese Vögel geschaffen und einen wertvollen Beitrag zu ihrem Schutz geleistet. Das Haus ist mit 42 Mehlschwalben-Kunstnestern ausgestattet. Darüber hinaus sind sechs Fledermauskästen integriert. Die Naturschützer hoffen, dass der "Neubau" im nächsten Frühjahr von den Schwalben bezogen wird.
Der NABU würde sich freuen, wenn seine Aktion auf Nachahmer trifft. "Es muss ja nicht gleich ein komplettes Schwalbenhaus sein. Einige unter dem Dachvorsprung angebrachte Kunstnester oder eine Feuchtstelle mit natürlichem Nistmaterial, das sich mit Lehm und Wasser selbst herstellen lässt, sind große Hilfen für die Schwalben", so der NABU-Öffentlichkeitsbeauftragte Jürgen Hülskämper.
Die NABU-Gruppe Winsen bedankt sich auf diesem Wege bei allen Unterstützern, die das Schwalbenhaus ermöglichten. Als Sponsoren engagierten sich unter anderem die Naturschutzstiftung des Landkreises Harburg, die Stadt Winsen, die Firma Budnikowsky und verschiedene Privatleute.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen