Neujahrsbaby im Landkreis Harburg: Willkommen, Lenn Bennet

Glückliche Kleinfamilie: Janine, Lenn Bennet und Marc Siewert
  • Glückliche Kleinfamilie: Janine, Lenn Bennet und Marc Siewert
  • Foto: Krankenhaus Winsen
  • hochgeladen von Oliver Sander

os/nw. Winsen. Das erste Baby des Landkreises Harburg im neuen Jahrzehnt heißt Lenn Bennet Siewert. Während Raketen in den Himmel stiegen und Böller krachten, kam er in der Neujahrsnacht um 0.40 Uhr im Krankenhaus Winsen zur Welt. 3.230 Gramm schwer und 50 Zentimeter lang ist der Kleine mit dem dunkelblonden Haarschopf. Die stolzen Eltern Janine und Marc Siewert aus Garstedt sind begeistert von ihrem ersten gemeinsamen Kind und von der guten Betreuung im Krankenhaus Winsen.
Gegen 16 Uhr hatten die werdenden Eltern am Silvesterabend noch einen Spaziergang im Wald von Garstedt gemacht. Dorthin waren die gebürtige Hamburgerin Janine Siewert (30), die als kaufmännische Angestellte arbeitet, und der aus Lüneburg stammende IT-Entwickler Marc Siewert (43) erst im vergangenen Jahr aus Hamburg gezogen. Um 18 Uhr ging es schon los. „Wir hatten noch gar nicht damit gerechnet“, so die Siewerts, die sich schnell auf den Weg in die Klinik machten.
Das eingespielte Team des Krankenhauses Winsen unterstützte Mutter und Sohn, den richtigen Rhythmus zu finden, sodass eine entspannte Geburt möglich wurde. „Wir durften hinterher noch lange im Kreißsaal bleiben, alles war wunderbar ruhig und meine Frau konnte den Kleinen sofort stillen“, schwärmt Vater Marc Siewert. Schon acht Stunden später machten die Siewerts wieder einen Spaziergang, diesmal zu dritt auf dem Flur der Winsener Geburtsabteilung.
Den problemlosen Verlauf ihrer ersten Entbindung führt Janine Siewert auch auf vier Akkupunkturbehandlungen zurück, die sie im Rahmen der Geburtsvorbereitung erhalten hatte. „In diesem Krankenhaus wurde unvergleichlich gute Arbeit geleistet“, lobt die junge Frau.
Auf Lenn Bennet wartet zu Hause in Garstedt ein schmuckes Einfamilienhaus – und schon ein künftiger Spielkamerad. Denn die Siewerts, die vom Leben in der Stadt „die Nase voll hatten“, haben sich auf dem Land nicht nur bestens eingelebt, sondern in unmittelbarer Nachbarschaft auch einen alten Freund wiedergefunden, der mit seiner Frau ebenfalls gerade ein Baby bekommen hat. Marc Siewert, der seiner Frau während der Geburt zur Seite gestanden hat, ist selbstständig und will künftig seine Freiräume nutzen, um viel für seine Familie da zu sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.