Roydorfer Luhe-Gymnasium hat guten "Draht" nach Indien

ce. Roydorf. Eine spektakuläre Live-Videoschaltung aus einer Privatschule mit über 6.000 Schülern im nordindischen Delhi stand kürzlich im Roydorfer Luhe-Gymnasium auf dem Stundenplan. Hintergrund: Deutschlehrerin Neeru Gaur aus Indien, die über den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz ein Stipendium erhalten hatte, unterrichtete drei Wochen lang als Gastlehrerin in dem Winsener Orsteil. In ihrer Heimatschule, der Kulachi Hansraj Model School, war währenddessen über eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und dem PAD ein Aufritt der Münchener Band "Raggabund" organisiert worden. Dieser Auftritt war per Video auch im Luhe-Gymnasium zu erleben - ebenso wie die Verleihung eines Preises, den die indischen Schüler bei einem Wettbewerb gewonnen hatten. 
Die erfolgreiche, außergewöhnliche Vernetzung stieß auf sehr positive Resonanz. "Eine Partnerschaft zwischen dem Luhe-Gymnasium und der Kulachi Hansraj Model School wäre einfach perfekt", betonte Neeru Gaur.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.