thl. Winsen. Regenwasser nicht nur für Gartenarbeiten verwenden, sondern auch im Haushalt für die Toilettenspülung oder beim Wäschewaschen und dadurch Trinkwasser sparen - dieses Vorhaben unterstützt die Stadt mit einem eigens dafür eingerichteten Fördertopf.
Gemäß Beschluss des Stadtrates aus dem April über das "Förderprogramm für die Regenwassernutzung in der Stadt Winsen" können die Bürger ab sofort Anträge für die finanzielle Unterstützung bei der Verwaltung stellen. Die Erstellung des Förderprogramms geht auf den Antrag der Gruppe CDU/Winsener Liste/Andreas Waldau für den Haushalt 2021 zurück, die Errichtung einer alternativen Wasserversorgung für private Haushalte zu unterstützen.
Regenwasser-Nutzungsanlagen sind Vorrichtungen, die von überbauten und befestigten Grundstücksflächen ablaufendes Regenwasser in dezentralen Speichern sammeln und dieses für tägliche Zwecke wie Gartenbewässerung, Toilettenspülung oder Waschmaschinennutzung anschließend wieder zur Verfügung stellen. Gefördert werden die erstmalige Einrichtung von festinstallierten Regenwasser-Nutzungsanlagen, eine komplette Erneuerung bestehender Anlagen, d.h. der gesamte Ersatz der bisherigen Anlage, wie auch eine wesentliche Erweiterung.
"Die Stadt übernimmt 30 Prozent der nachgewiesenen Kosten. Die Maximalförderung beträgt je nach Nutzinhalt bis zu 700 Euro. Damit wollen wir ein Zeichen zur Schonung der Grundwasserressource setzen. Zunächst läuft das Programm bis Ende 2022 und verfügt über ein Budget von 15.000 Euro", erklärt Bürgermeister André Wiese (CDU). Die maximale Förderhöhe differenziert abhängig vom Nutz-inhalt der Anlage: Von 2,5 Kubikmetern bis 4,99 Kubikmeter gibt es einen Zuschuss von 300 Euro, ab fünf Kubikmeter steigt dieser auf 700 Euro.
Der Antrag muss zur Prüfung beim zuständigen Fachbereich "In-frastruktur und Umwelt" eingereicht werden. Dort werden die Förderfähigkeit und die technischen Voraussetzungen geprüft. Bei einem positiven Ergebnis erteilt die Stadt einen Genehmigungsbescheid. Anschließend können die Bauarbeiten beginnen. Die Auszahlung der Zuschüsse erfolgt zeitnah nach erfolgreicher Abnahme der Anlage.
Weitere Informationen zur Antragstellung und das dafür notwendige Formular sind auf der Website der Stadtverwaltung zu finden: www.winsen.de/regenwassernutzung.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen