Mobilität muss neu gedacht werden
Tönnhäuser Initiative von Privatleuten setzt auf Mitfahrerbänke und Anhalter

Die Mitglieder der Initiative hoffen auf den Erfolg 
von "Tönnhausen mobil"   Foto: Tönnhausen mobil
  • Die Mitglieder der Initiative hoffen auf den Erfolg
    von "Tönnhausen mobil" Foto: Tönnhausen mobil
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

thl. Tönnhausen. "Mobilität neu zu denken" - das ist die Idee einer Privatinitiative in Tönnhausen. Ziel ist, den CO₂-Ausstoß durch die Bildung von Fahrgemeinschaften zu vermindern. So soll ein Beitrag für die Dorfgemeinschaft und für die Umwelt geleistet werden, heißt es.
Und so funktioniert "Tönnhausen mobil": Verteilt im Ort stehen drei Bänke - sogenannte Mitfahrerbänke - mit Klappschildern daneben, auf denen verschiedene Fahrtziele eingestellt werden können. "Wer dort sitzt, möchte zum jeweils aufgeklappten Ziel mitgenommen werden", erklärt Mitinitiator Werner Otto. In Tönnhausen stehen diese Bänke an der Feuerwehr und am Ilmenaudeich, in Winsen gegenüber dem Parkplatz am Schweinemarkt. Die Bänke und Klappschilder wurden durch die Stadt Winsen zur Verfügung gestellt.
Auf einigen Fahrzeugen aus Tönnhausen klebt nun das Logo von "Tönnhausen mobil". Es signalisiert, dass in diesem Auto Leute mitgenommen werden.
"Das Konzept sieht auch vor, mit einer 'Tönnhausen mobil Karte' in der Hand um Mitnahme zu bitten und per Anhalter zu fahren oder Verabredungen per Telefon oder Internet zu treffen", so Otto weiter.
Das, was hinter "Tönnhausen mobil" steht, wird sich nicht von heute auf morgen umsetzen lassen. Die Initiatoren hoffen auf eine positive Entwicklung, zumal aus der Elbmarsch und anderen Winsener Ortsteilen Interesse signalisiert wurde. • Mehr Infos unter www.tönnhausen.de/mobil

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.