Weinachtsmarkt Winsen - "Santas" Rettung fast gescheitert

Impressionen Winsener Weihnachtsmarkt
9Bilder

Von Donnerstag bis Sonntag präsentierte sich vergangene Woche neben dem großen "Schloss-Spektakel" rund um das Winsener Schloss auch die Innenstadt beim großen Weihnachtsmarkt in Weihnachtlicher Vorfreude. "Wir versorgen die Besucher mit viel Punsch, mehrere hundert Liter fließen da wohl", freuten sich Peter Reimers und Klaus-Günter Gevers vom Heimat- und Museumsverein Winsen, die reichlich Punsch ausschenkten.
Neben ihnen boten zahlreiche weitere Aussteller Kunsthandwerk, tolle Geschenkideen und kulinarische Leckerbissen an. Weihnachtliche Klänge mit Trompetenmusik und Darbietungen von Wilfried Staake rundeten die Veranstaltung auch musikalisch ab.
Sie dachten an andere: Die Mitarbeiter des Aktiv-Center Winsen, das arbeitslose Menschen weiterbildet und vermittelt, hatte extra zum Weihnachtsmarkt ein großes Hexenhaus gebaut und verteilte kostenfreie Geschenke an die Kinder. Daneben sammelten alle Beteiligten Spenden für die Palliativabteilung im örtlichen Krankenhaus, die in den kommenden Wochen übergeben werden sollen.
Ein weiterer Höhepunkt war die spektakuläre Rettung des "Weihnachtsmannes" von der örtliches Feuerwehr aus dem Rathausfenster, die um ein Haar hätte abgesagt werden müssen: "Wir haben unmittelbar auf dem Weg zum Rathaus einen Einsatz rein bekommen, bei dem gegebenenfalls auch unsere Drehleiter, mit der wir den Weihnachtsmann aus gut 10 Meter Höhe befreien, benötigt worden wäre. Wir müssten daher noch eine kleine Extra-Runde drehen, bis wir endlich Entwarnung bekamen", so ein Feuerwehrmann.
Gut so, denn vor dem Rathaus hatten sich hunderte Kinder versammelt, die sehnsüchtig auf die "Landung" des bärtigen Mannes in Rot, der rund 400 kleine Überraschungstüten in seinem Sack bereithielt, warteten.

Autor:

Sara Buchheister aus Winsen

Service

114 aktuelle Corona-Fälle am 2.12.
Inzidenzwert im Landkreis Stade fällt weiter

jd. Stade. Die Corona-Ampel für den Landkreis Stade leuchtet gerade noch rot. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt nur knapp über dem Grenzwert von 50. Nach Angaben des Landes beträgt der Inzidenzwert 50,9 (Stand von Mittwoch, 2. Dezember).  Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit weiterhin die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit 1.058 Personen ( plus 17...

Panorama

Pandemie
Landkreis Harburg plant Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen

(ts). Der Landkreis Harburg wird zwei Corona-Impfzentren einrichten. Vorgesehen sind die Schützenhalle in Buchholz und die Stadthalle in Winsen. Diese Standorte hat die Kreisverwaltung der Landesregierung vorgeschlagen. Das Land prüft nun die Konzepte und entscheidet. Bis zum vergangenen Montagabend mussten die Landkreise in Niedersachsen die möglichen Standorte dem Innenministerium melden. Die Landesregierung hat das Ziel, dass die Infrastruktur für die Corona-Impfungen in den Landkreisen bis...

Panorama
"Er war immer ein liebevoller und aufmerksamer Vater": Anja Karlstetter und Arno Reglitzky bei einem Treffen in diesem Jahr
13 Bilder

Er ist der Prototyp des Machers
Arno Reglitzky feiert seinen 85. Geburtstag!

os. Buchholz. Wer ihn mit seiner Energie beim Lauftraining und in seinen vielen Ehrenämtern sieht, der mag es kaum glauben: Arno Reglitzky feiert am Donnerstag, 3. Dezember, seinen 85. Geburtstag! Durch sein jahrzehntelanges Engagement als Lokalpolitiker für die Freidemokraten, als Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz und als gefragter ADAC-Verkehrsexperte ist Reglitzky weit über seinen Wohnort Buchholz hinaus bekannt. Arno Reglitzky wurde am 3. Dezember 1935 als drittes von fünf...

Blaulicht
In diesem Parkhaus ereignete sich der Zwischenfall

Exhibitionist entblößte Geschlechtsteil und masturbierte
Mann zog im Stader Parkhaus blank / Das sagt die Polizei

jd. Stade. Was für eine unangenehme Situation: Eine Frau wird Opfer einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich morgens in der Parkpalette am Stader Bahnhof. Die Frau macht das einzig Richtige und wählt den Notruf der Polizei. Doch als die Beamten eintreffen, hat sich der Täter schon aus dem Staub gemacht. Ihr sei ein Mann aufgefallen, der sich im Parkhaus zwischen den abgestellten Autos herumgetrieben habe, berichtete die Frau dem WOCHENBLATT. Sie hegte den Verdacht, dass es sich...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen