Winsen: Eckermannschüler erstellen anlässlich der Europawoche eine reale und virtuelle Plakatausstellung

Stolz präsentieren die Zehntklässler ihre Ausstellung zum
70. Jahrestag der Europäischen Gemeinschaft   Foto: Neises
  • Stolz präsentieren die Zehntklässler ihre Ausstellung zum
    70. Jahrestag der Europäischen Gemeinschaft Foto: Neises
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Die Europäische Union feiert jährlich, so auch am morgigen Sonntag, 9. Mai, ihren "Europatag". Auf den Tag genau vor 70 Jahren unterbreitete Robert Schuman, damaliger französischer Außenminister, seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen. Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen EU, denn auf diesem Plan fußte der Pariser Vertrag über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der zwischen Belgien, der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden unterzeichnet worden war.
Anlässlich der gerade stattfindenden Europawoche hat der zehnte Jahrgang der Johann-Peter-Eckermann-Realschule seine Facharbeitsausstellung in diesem Jahr dem Jahrestag dieser europäischen Geburtsstunde gewidmet.
"Da leider auch in diesem Jahr uns aufgrund der anhaltenden Corona-bedingten Maßnahmen die Räumlichkeiten im Kreishaus nicht zur Verfügung stehen, haben wir uns kurzerhand entschlossen, neben einer realen Plakatausstellung, die in dieser Woche in der Schule ausgestellt ist, eine digitale Plakatausstellung zu organisieren", so Schüler André Britze (10a). "In Vielfalt geeint, 70 Jahre Pariser Vertrag" - so lautet das Motto der Plakatausstellung, die zum Ausdruck bringt, dass sich in der Europäischen Union Länder mit unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Sprachen zusammengeschlossen haben, um sich gemeinsam für Frieden und Wohlstand einzusetzen.
Die virtuelle Plakatausstellung ist ab morgen (9. Mai) auf der Schulhomepage www.eckermannschule.de online zu sehen. Die virtuellen Plakate sind eigens durch Tonspuren der Schüler unterlegt und laden somit zu einer spannenden und interessanten virtuellen Reise in die Vielfalt der Europäischen Union ein.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen