Winsen: Gericht hat Klage gegen "Betonklotz" abgewiesen

thl. Winsen. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat die Klage eines Anwohners gegen den Neubau des Wohn- und Geschäftshauses Luhestraße/Ecke Deichstraße - von einigen Bürgern als Betonklotz verschrien - abgewiesen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, war vor allem die Größe des Gebäudes den Anwohnern ein Dorn im Auge. Die Baugenehmigung wie auch die Klage datieren aus dem Jahr 2017 und waren erst jetzt – Anfang Mai 2021 – Gegenstand einer mündlichen Verhandlung unter Corona-Bedingungen. "Das Verwaltungsgericht hat darin die verschiedenen Einwände, die auch von einigen Akteuren der Politik sehr deutlich geäußert worden waren, verworfen", so Stadtsprecher Theodor Peters.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.