Winsen steht in der Krise zusammen

An der Lüneburger Straße in Borstel
4Bilder

Solidarität wird mit "#WirAlleZusammen"-Banner in der ganzen Stadt bekundet

thl. Winsen. Die Winsener halten auch in der Krise zusammen! Das zeigt sich in einer besonderen Mitmach-Aktion, zu der Susanne Möller, Leiterin des Familienbüros der Stadt, aufgerufen hat.
"In der für uns alle ungewohnten Zeit, einzig und allein bestimmt durch den Coronavirus, wollen wir auch in Winsen zeigen, dass wir zusammenhalten", erläutert Möller. "Viele arbeiten im Homeoffice, andere versuchen, ihr Gewerbe mit Lieferdiensten über Wasser zu halten und wieder andere gehen täglich zur Arbeit, um für die wirklich dringenden Dinge für uns da zu sein. Auch zollen wir jedem Respekt, der für uns alle zu Hause bleibt. Vor allem die ältere Generation hat es als Risikogruppe gerade nicht leicht."
Deswegen wolle man in Winsen zeigen: "Wir gehören zusammen!" Eigens dafür hat die Stadt Banner entwerfen lassen, die den Schriftzug "#WirAlleZusammen" tragen. Rund zwei Dutzend Firmen und Unterstützer haben bereits einen Banner bestellt, die jetzt nach und nach aufgehängt werden. Susanne Möller: "Wir werden nicht tatenlos zusehen, sondern entgegenwirken, kreativ sein, Mut machen, Solidarität zeigen und Danke sagen."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen