André Bock bekommt keine Antwort

thl. Winsen. Die Landesregierung ziert sich offensichtlich um eine Antwort auf eine kleine Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten André Bock zum Thema "Sperrung der Luhebrücke". Wie Bock jetzt mitteilt, hat die Regierung um Fristverlängerung zur Beantwortung seiner Fragen bis zum 20. Dezember gebeten. Bock: "Das Ministerium spielt auf Zeit. Das erleben wir zu vielen Anfragen. Damit gibt es erst nächstes Jahr eine Antwort. War zu erwarten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.